Aufwertung der Eschersheimer Landstraße - Planausschnitt

Hinweis: Sie haben dem Laden externer Medien leider nicht zugestimmt. Deshalb kann obige Karte nicht vollständig dargestellt werden. Eine Anpassung Ihrer Einstellungen können Sie gerne über den folgenden Link vornehmen: Cookie Einstellungen bearbeiten

24.04.17 | Infrastruktur

Aufwertung der 'Eschersheimer'

Nördlich der Hügelstraße wird die Eschersheimer Landstraße radfahrer- und fußgängerfreundlich umgestaltet. Bis Ende 2018 wird der Abschnitt bis zum Weißen Stein einspurig angelegt und mit 32 neuen Bäumen begrünt.

Radspur und bessere Querungsmöglichkeiten

Das Amt für Straßenbau und Erschließung (ASE) beginnt ab Montag, 24. April, mit der Umgestaltung der Eschersheimer Landstraße zwischen Am Weißen Stein und Hügelstraße. Dieser Abschnitt wird künftig mit einer Fahrradspur ausgestattet sein.

Michaela Kraft, Leiterin des Amtes für Straßenbau und Erschließung: "An der Kreuzung Kleinschmidtstraße/Am Lindenbaum kommen Radfahrer künftig sicherer und leichter über die Gleise der Stadtbahnlinie – dank der neu eingerichteten Querungsmöglichkeit mit Ampel und Farbmarkierungen." Die Leistungsfähigkeit der Stadtbahn bleibe dabei erhalten, so Kraft.

Sperrung und Ausweichempfehlung

Im Zuge der Bauarbeiten muss die Eschersheimer Landstraße zwischen Am Weißen Stein und Hügelstraße für den Durchgangsverkehr zeitweise voll gesperrt werden. Für den Radverkehr von Nord nach Süd ist folgende Ausweichroute zu empfehlen: Kurhessenstraße, Lindenring, Landgraf-Philipp-Straße, Chamissostraße, Hügelstraße

Umleitung-Nord-Süd

Breitere Gehwege, 32 neue Bäume

Im Rahmen der Bauarbeiten wird die oberste Deckschicht der Fahrbahn erneuert. Anschließend erfolgen die Grunderneuerung und die Verbreiterung der Gehwege auf mindestens zwei Meter. Parkmöglichkeiten für Autos werden in Längsrichtung angelegt, teilweise als Parkbuchten am Gehweg, teilweise als Markierungen auf der Fahrbahn. Um die Vorrangigkeit der Fußgänger zu unterstreichen, werden die meisten Fußgängerquerungen der einmündenden Seitenstraßen auf Gehwegniveau angehoben. Der umgestaltete Abschnitt der Eschersheimer Landstraße wird außerdem wesentlich grüner: 32 neue Bäume bestimmen zukünftig das Straßenbild.

 

Einen Eindruck von der zukünftigen Gestaltung der Eschersheimer Landstraße vermitteln diese beiden Pläne:
Blatt 1
- Blatt 2

Von Süd nach Nord gelangt man am besten über Hügelstraße, Fontanestraße, Landgraf-Philipp-Straße, Lindenring, Kurhessenstraße:

Umleitung-Süd-Nord
 

Als Umfahrungsalternative östlich der Eschersheimer Landstraße kann auf die Radroute 7 ausgewichen werden.

Weitere Meldungen zum Thema: Infrastruktur

Radfahrende Niederräder Brücke
10.06.21 | Infrastruktur

Fuß- und Radverbindung der Niederräder Brücke wieder geöffnet

Gut zwei Jahre lang musste der Steg für den Rad- und Fußverkehr nutzbare Steg der Niederräder Brücke aus Sicherheitsgründen gesperrt bleiben. Nach Abschluss der Sanierung ist die wichtige Verbindung nun wieder frei gegeben. mehr

Radspur in der Gutleutstraße
03.05.21 | Infrastruktur

Radspur in der Gutleutstraße

Zwischen Weserstraße und Baseler Platz gab es auf der Gutleutstraße bis vor einiger Zeit noch keinerlei Radverkehrsführung. Nun ist auf dem gut 500 Meter langen Abschnitt die im vorigen Jahr begonnene Radspur fertiggestellt worden. mehr

Schilderstandort Norden
30.04.21 | Infrastruktur

Radwegebeschilderung für Nordend, Bergen-Enkheim und Oberrad

Insgesamt rund 500 neue Wegweiser an über 200 Standorten erlauben es Radfahrenden in den Stadtteilen Nordend, Bergen-Enkheim und Oberrad, sich im Frankfurter Radnetz ganz einfach zu orientieren. mehr