Radfahrer auf asphaltiertem Feldweg

Hinweis: Sie haben dem Laden externer Medien leider nicht zugestimmt. Deshalb kann obige Karte nicht vollständig dargestellt werden. Eine Anpassung Ihrer Einstellungen können Sie gerne über den folgenden Link vornehmen: Cookie Einstellungen bearbeiten

03.12.20 | Infrastruktur

Feldwege in Berkersheim ausgebaut

Die beiden Feldwege im Frankfurter Stadtteil Berkersheim, die zu großen Teilen parallel zur Straße Am Dachsberg verlaufen, sind ausgebaut - mit einer vernünftigen Asphalttragdeckschicht ausgestattet und eignen sich bestens für den Radverkehr.

Die 1500 Meter lange Ausbaustrecke erleichtert den Radverkehr zwischen Preungesheim und Berkersheim

Nicht nur für Berufspendler*innen, sondern auch für Familien mit Kindern bietet die Route angenehme Voraussetzungen für eine kleine Tour mit dem Rad. „Sei es auf dem Weg zur Kita, in die Schule oder Richtung Straßenbahn am Frankfurter Bogen: Zwischen Berkersheim und Preungesheim herrscht reger Betrieb. Mit dem ausgebauten Feldweg stärken wir die Wegebeziehungen für den Radverkehr“, sagt Verkehrsdezernent Klaus Oesterling.

Das Amt für Straßenbau und Erschließung (ASE) hatte von Norden an in Richtung Süden in Gänze eine neue Deckschicht aufgetragen. Auf Höhe der Schrebergartenanlage wurde parallel zum Oberwiesengraben weitergearbeitet und zusätzlich der Zufahrtsbereich neu gemacht. Der Weg ist nun komfortable 2,80 bis drei Meter breit. Beide Feldwege zusammen umfassen eine Strecke von rund 1500 Metern. 

Der Weg ist Teil des städtischen Radroutennetzes und gehört ebenso zum Grüngürtel-Radrundweg. „Der Weg hin zu einer fahrradfreundlichen Stadt kann nur gelingen, wenn eine attraktive Alternative vorhanden ist. Die ausgebauten Wege in Berkersheim sind ein schönes Beispiel dafür, wie das im Alltag aussehen kann“, erläutert Stadtrat Oesterling.

Die Bauarbeiten haben rund sechs Wochen in Anspruch genommen. Der Ausbau der Wege kostet rund 200.000 Euro.

Radfahrer auf frisch asphaltiertem Feldweg

Ein gut befahrbarer Weg - auch wenn das Wetter mal nicht so angenehm und trocken ist wie bei dieser Aufnahme. Foto: Amt für Straßenbau und Erschließung.

Weitere Meldungen zum Thema: Infrastruktur

Lückenschluss am Hausener Wehr
14.01.21 | Infrastruktur

Lückenschluss am Hausener Wehr

Eine für den Radverkehr hinderliche Treppe am Hausener Wehr ist nun einer komfortabel zu befahrenden Rampe gewichen. Der Lückenschluss verbessert die Radverbindung zwischen Ginnheim und Rödelheim erheblich. mehr

Main-Neckar-Brücke erhält eine Rampe
08.01.21 | Infrastruktur

Main-Neckar-Brücke erhält eine Rampe

Ab Frühling 2021 entsteht an der Main-Neckar-Brücke eine Rampe, um auf der Niederräder Seite einen barrierefreien Zugang zum Steg zu schaffen. Für den Bau der Rampe sind zunächst Baumfällungen nötig. mehr

Radwegweisung im Bahnhofsviertel
22.12.20 | Infrastruktur

Weitere Stadtteile mit Radwegweisung

Im Stadtteil Dornbusch, im Bahnhofsviertel und in Goldstein können Radfahrende sich nun besser orientieren. In den drei Gebieten wurden insgesamt mehr als 250 Wegweiser und über 60 Zwischenwegweiser montiert. mehr