Bike + Ride Anlage mit OB Feldmann und Verkehrsdezernent Oesterling

Hinweis: Sie haben dem Laden externer Medien leider nicht zugestimmt. Deshalb kann obige Karte nicht vollständig dargestellt werden. Eine Anpassung Ihrer Einstellungen können Sie gerne über den folgenden Link vornehmen: Cookie Einstellungen bearbeiten

08.02.18 | Infrastruktur

Bike + Ride in Kalbach

Frankfurts zweite doppelstöckige Fahrrad-Abstellanlage ist eröffnet: Oberbürgermeister Peter Feldmann und Verkehrsdezernent Klaus Oesterling haben die Anlage für 32 Fahrräder am Park-and-Ride-Parkplatz in Kalbach eingeweiht.

Neue überdachte Fahrradabstellanlage am Park-and-Ride-Parkplatz Kalbach

Ein wichtiger Tag für alle Radfahrerinnen und Radfahrer in Frankfurt am Main: Die zweite doppelstöckige Fahrradabstellanlage ist bereit für die Nutzung. Oberbürgermeister Peter Feldmann und Verkehrsdezernent Klaus Oesterling haben diese am Donnerstag, 8. Februar, feierlich eröffnet.

Die Anlage bietet Platz für 32 Fahrräder und ist für die Nutzerinnen und Nutzer kostenfrei. Aufgrund einer speziellen Hydraulik-Anlage können dort auch E-Bikes abgestellt werden: Die Konstruktion erlaubt das Parken von Rädern bis 25 Kilogramm Gesamtgewicht. Der Bau der Anlage sowie das Setzen der Fundamente hat 28.750 Euro gekostet.

Die Örtlichkeit in unmittelbarer Nähe zu der U-Bahn- und Bushaltestelle Kalbach ist ideal: Etwa 11.000 Fahrgäste nutzen diese Station täglich. Immer mehr Menschen kombinieren mehrere Verkehrsmittel für ihre individuelle Mobilität.

Einweihung in Kalbach: OB P. Feldmann, B. Giebeler, C. Friedrich, K. Oesterling

Einweihung in Kalbach - von links: Oberbürgermeister Peter Feldmann, Bertram Giebeler vom ADFC Frankfurt, Ortsvorsteherin Carolin Friedrich und Verkehrsdezernent Klaus Oesterling.

Oberbürgermeister Feldmann stellte klar: "Die Einrichtung der Fahrradabstellanlage ist ein Erfolg für ökologisches Fahren in Frankfurt. Wir sind seit Jahren dabei, immer mehr Radfahrern die Möglichkeit geordneter Abstellplätze in Form von Fahrradbügeln im Stadtgebiet anzubieten. Diese Anlage ist ein guter Schritt zu mehr Fahrradfreundlichkeit in unserer Stadt."

Das Fahrrad wird als Verkehrsmittel immer beliebter: Frankfurt ist voller Radfahrer. Diese an sich positive Entwicklung führt aber inzwischen zu der drängenden Frage: Wo sollen all diese Fahrräder sicher und geordnet untergebracht werden?

Bike + Ride Anlage in Kalbach

"Mit den Parkmöglichkeiten für Fahrräder unterstreichen wir unser Bestreben, das Fahrradfahren als ökologische und nachhaltige Form der Fortbewegung in unserer Stadt zu fördern", betonte Verkehrsdezernent Oesterling.

Der Verkehrsdezernent bedankte sich ausdrücklich beim Ortsbeirat 12 (Kalbach, Riedberg), vertreten durch Ortsvorsteherin Carolin Friedrich, für die sehr gute Zusammenarbeit in der Planungsphase. Es ist der Wunsch des Ortsbeirats gewesen, auf dem Park-and-Ride-Parkplatz eine moderne Fahrrad-Abstellanlage zu errichten. Dass sie auf der Fläche von drei Autostellplätzen installiert wurde, war eine gemeinsam getragene Entscheidung. Viel spontane Zustimmung erhielt die neue Bike+Ride-Anlage auch von zahlreichen Mitgliedern des ADFC Frankfurt, die zur Einweihung erschienen waren.

Die Stadt Frankfurt am Main stellt im öffentlichen Raum bereits ein breites Angebot von Fahrradabstellplätzen zur Verfügung. Derzeit gibt es in Frankfurt 8.400 Abstellmöglichkeiten, davon 1.000 überdacht. Insbesondere in der Innenstadt und an Verkehrsknotenpunkten wie U- und S- Bahnhöfen ist die Stadt laufend um einen weiteren Ausbau bemüht. In diesem Zusammenhang ist auch geplant, überdachte Anlagen aus dem Bestand auf doppelstöckige Anlagen umzurüsten. Daraus würden mehr Abstellmöglichkeiten bei gleichem Platzbedarf resultieren.

 

Auf dem Radfahrportal finden Sie noch viele weitere Informationen rund ums Thema Fahrrad-Parken in Frankfurt

Weitere Meldungen zum Thema: Infrastruktur

Radspur in der Gutleutstraße
03.05.21 | Infrastruktur

Radspur in der Gutleutstraße

Zwischen Weserstraße und Baseler Platz gab es auf der Gutleutstraße bis vor einiger Zeit noch keinerlei Radverkehrsführung. Nun ist auf dem gut 500 Meter langen Abschnitt die im vorigen Jahr begonnene Radspur fertiggestellt worden. mehr

Schilderstandort Norden
30.04.21 | Infrastruktur

Radwegebeschilderung für Nordend, Bergen-Enkheim und Oberrad

Insgesamt rund 500 neue Wegweiser an über 200 Standorten erlauben es Radfahrenden in den Stadtteilen Nordend, Bergen-Enkheim und Oberrad, sich im Frankfurter Radnetz ganz einfach zu orientieren. mehr

Befestigter Weg am Deutschherrnufer
16.04.21 | Infrastruktur

Befestigter Weg am Deutschherrnufer

Auf einer Länge von 570 Metern hat das Deutschherrnufer in sachsenhausen jetzt eine beige Asphaltschicht erhalten. Der Weg auf dem Hochkai bietet jetzt bei jeder Wetterlage eine attraktive Verbindung für den Fuß- und Radverkehr. mehr