Sie sind hier: Home » Aktuelles » Kurzmeldungen » Archiv » Oeserstraße mit Radspur




Oeserstraße mit Radspur

Die Oeserstraße ist im Westen Frankfurts eine wichtige Verbindung zwischen Rebstockgelände und dem Stadtteil Nied. Beginnend an der Straße Am Römerhof ist auf der Oeserstraße nun ein erster Abschnitt mit Schutzstreifen markiert worden.

Oeserstraße mit Radspur

Neuer Schutzstreifen nach Fahrbahnsanierung

Immer wieder bieten anstehende Sanierungsarbeiten von wichtigen Verbindungsstraßen die Chance, auch das Radverkehrsnetz in Frankfurt durch neu eingerichtete Schutz- und Radfahrstreifen zu verbessern. Hierzu zählt auch die Erneuerung der Asphaltdecke in der Oesertraße in diesem Sommer.

Eingerichtet wurde ein Schutzstreifen auf der nördlichen Seite der Oeserstraße (in Fahrtrichtung Nied) zwischen der Straße Am Römerhof und der Waldschulstraße. Er erstreckt sich auf etwa 650 Meter Länge. Auch westlich der Waldschulstraße soll die Oeserstraße bald noch radlerfreundlicher werden: Weitere Maßnahmen sind für den Herbst 2016 geplant.

Nicht nur als Verbindung zum Rebstockgelände und weiter zur Messe ist die Oeserstraße bedeutsam: Sie stellt auch eine – bei Dunkelheit beleuchtete – Alternative zum Niddauferweg zwischen Nied und Rödelheim dar.

Oeserstraße - Kartenansicht

Die blaue Linie zeigt die neu markierte Radspur. Karte: Openstreetmap

(09.08.16)

Weitere Kurzmeldungen zum Thema: Infrastruktur

 
Doppelstockparker Rödelheim

Am Bahnhof Rödelheim und Gravensteiner Platz in Preungesheim sind die bisherigen eingeschossigen Fahrradabstellanlagen durch Doppelstockparker ersetzt worden, in denen fast doppelt so viele Räder Platz finden.

 
Neugestaltete Elisabethenstraße

Stadtauswärts eine gemeinsame Spur für den Bus- und Radverkehr, stadteinwärts ein Fahrrad-Schutzstreifen: Statt mehrerer Auto-Fahrspuren bietet die neu gestaltete Elisabethenstraße Verbesserungen für den Rad- und Fußverkehr.

 
Schilder am Arthur-Stern-Platz werden enthüllt

Die Radwegweisung nimmt in Frankfurt immer konkretere Gestalt an: Verkehrsdezernent Klaus Oesterling hat am Arthur-Stern-Platz symbolisch die weiß-grünen Straßenschilder für die Stadtteile Rödelheim und Hausen enthüllt.

Alle Kurzmeldungen: Archiv » Infrastruktur



Servicenavigation