Sie sind hier: Home » Aktuelles » Kurzmeldungen » Archiv » 'Gießener' mit Radfahrstreifen




'Gießener' mit Radfahrstreifen

Eine komfortable Radverbindung ist nördlich des Alleenrings entstanden: Zwischen Marbachweg und Friedberger Landstraße erstreckt sich auf beiden Seiten der Gießener Straße über einen Kilometer ein neu angelegter Radfahrstreifen.

Gießener Straße mit Radfahrstreifen

Reichlich Platz für großzügigen Seitenabstand

Für viele Radler, die aus Richtung Preungesheim oder Eckenheim kommend ins Nordend oder in die Innenstadt unterwegs sind, stellt die Gießener Straße eine sehr günstige Verbindung dar. Das Problem bisher: Mit ihren insgesamt vier Fahrspuren bot die Gießener Straße für das tatsächliche Verkehrsaufkommen an Kraftfahrzeugen eine ausgesprochen hohe Kapazität, die viele Autofahrer zu einer schnellen Fahrweise verleitete. Da keine begleitenden Radwege vorhanden waren, führte dies bei Radlern auf der Fahrbahn oft zu einem Gefühl von Unsicherheit.

Die Lösung: In beide Richtungen konnte eine Kfz-Fahrspur zugunsten eines 1,85 Meter breiten Radfahrstreifens aufgegeben werden. Der Autoverkehr fließt jetzt immer noch reibungslos, aber Rad Fahrende profitieren von ihrer eigenen Spur, die sowohl zu fahrenden als auch zu parkenden Autos einen großzügigen Seitenabstand ermöglicht.

Auch nördlich des Marbachwegs wird die Gießener Straße künftig mit einer sicheren und komfortablen Radfahr-Lösung ausgestattet sein. Über den Beginn der Maßnahme, die wegen der notwendigen Versetzung von Bordsteinen etwas aufwendiger ist, werden wir hier auf dem Radfahrportal informieren.

Radfahrerin auf dem neu angelegten Radfahrstreifen der Gießener Straße

Radfahrerin auf dem neu angelegten Radfahrstreifen der Gießener Straße

(27.11.14)

Weitere Kurzmeldungen zum Thema: Infrastruktur

 
Doppelstockparker Rödelheim

Am Bahnhof Rödelheim und Gravensteiner Platz in Preungesheim sind die bisherigen eingeschossigen Fahrradabstellanlagen durch Doppelstockparker ersetzt worden, in denen fast doppelt so viele Räder Platz finden.

 
Neugestaltete Elisabethenstraße

Stadtauswärts eine gemeinsame Spur für den Bus- und Radverkehr, stadteinwärts ein Fahrrad-Schutzstreifen: Statt mehrerer Auto-Fahrspuren bietet die neu gestaltete Elisabethenstraße Verbesserungen für den Rad- und Fußverkehr.

 
Schilder am Arthur-Stern-Platz werden enthüllt

Die Radwegweisung nimmt in Frankfurt immer konkretere Gestalt an: Verkehrsdezernent Klaus Oesterling hat am Arthur-Stern-Platz symbolisch die weiß-grünen Straßenschilder für die Stadtteile Rödelheim und Hausen enthüllt.

Alle Kurzmeldungen: Archiv » Infrastruktur



Servicenavigation