Visualisierung Fahrradfreundliche Nebenstraße
19.02.21 | Service

Fahrradfreundliche Nebenstraßen auf dem Radfahrportal

Ab sofort stellt das Radfahrportal der Öffentlichkeit in einem dafür neu eingerichteten Bereich gesammelt alle aktuellen Informationen und Planungen zu „Fahrradfreundlichen Nebenstraßen“ bereit.

Nordend und Westend stehen zuerst im Fokus

Der Grüneburgweg und der Kettenhofweg sind zwei von insgesamt elf Nebenstraßen in Frankfurt, die in den kommenden Jahren fahrradfreundlich umgestaltet werden sollen. Bereits im Dezember hatte der Magistrat einer Delegation des Ortsbeirats 2 die Konzepte vorgestellt. Da eine öffentliche Vorstellung bei einer Ortsbeiratssitzung unter den derzeit geltenden Pandemiebeschränkungen nicht möglich ist, hat das Verkehrsdezernat entschieden, die Informationen vorab hier auf dem städtischen Radfahrportal zu veröffentlichen. Ergänzend ist vorgesehen im Frühjahr eine Ausstellung (analog Oeder Weg) anzubieten.

Grundlage für die Umgestaltungspläne ist der Stadtverordnetenbeschluss zur Fahrradstadt Frankfurt, nach dem Oeder Weg stehen nun die beiden Straßen ganz weit oben auf der To-Do-Liste der Stadtverwaltung. In Abstimmung mit dem Verkehrsdezernat haben das federführende Amt für Straßenbau und Erschließung (ASE) sowie das Straßenverkehrsamt eine Planung erarbeitet, wie der Kettenhofweg und der Grüneburgweg zu einem fahrradfreundlichen Verkehrsraum werden und zugleich als Aufenthaltsort gewinnen können. 

In den kommenden Monaten ist beabsichtigt, Geschäftsleute und Anlieger*innen sowie Bürger*innen einzubinden und zu ermutigen, sich an dem Umgestaltungsprozess zu beteiligen. Im Dialog können konkrete Impulse für die Detailplanung aufgenommen werden. Dem schließt sich parallel eine enge Abstimmung mit dem Ortsbeirat 2 an. 

Sobald ein Konsens mit dem Ortsbeirat 2 erzielt ist, sind zunächst provisorische Maßnahmen vorgesehen. Wenn diese sich bewähren und von der Bevölkerung gut angenommen werden, folgt eine bauliche Umgestaltung.

Im Herbst vergangenen Jahres hatte das Verkehrsdezernat die Pläne zur Umgestaltung des Oeder Wegs in eine fahrradfreundliche Nebenstraße sowohl dem Ortsbeirat als auch der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Anwohner*innen und Gewerbetreibende beteiligten sich seitdem mit zahlreichen Impulsen, die in die Planungen der Stadt eingearbeitet wurden. 

Weitere Meldungen zum Thema: Service

Lastenrad im Profil
24.02.21 | Service

Frankfurt steigt in die Lastenradförderung ein

Der Magistrat der Stadt Frankfurt hat die von Verkehrsdezernent Oesterling vorgelegte Förderrichtlinie zur Lastenradförderung beschlossen. Nach Bestätigung der Vorlage durch die Stadtverordnetenversammlung kann die Förderung in Kraft treten. mehr

So könnte der Schweizer Platz einmal aussehen
23.02.21 | Service

Schweizer Straße soll umgestaltet werden

Im Rahmen der Einigung der Initiative Radentscheid mit der Stadt Frankfurt beschloss die Stadtverordnetenversammlung die Umgestaltung der Schweizer Straße. Die Planungen für mehr Radverkehr und höhere Aufenthaltsqualität beginnen noch 2021. mehr

Großer Hirschgraben - Foto: Dontworry - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4686160
07.01.21 | Service

Vorschlag: Autofreier Großer Hirschgraben

Planungsdezernent Mike Josef und Verkehrsdezernent Klaus Oesterling streben an, dass der Große Hirschgraben Fußgängerzone wird. Der öffentliche Raum solle in der Innenstadt stärker aus Sicht der Fußgänger und Radfahrer gestaltet werden. mehr