Sie sind hier: Home » Aktuelles » Kurzmeldungen » Archiv » Abgesenkte Bordsteinkante




Abgesenkte Bordsteinkante

Der autofreie Holbeinsteg zwischen Friedens- und Untermainbrücke ist eine wichtige Nord-Süd-Verbindung für den Radverkehr in Frankfurt. Eine neue Bordsteinabsenkung am Schaumainkai bindet nun auch die Holbeinstraße gut an.

Detail Bordsteinabsenkung Holbeinsteg

Die wichtige Nord-Süd-Achse wird so besser nutzbar

Der nahe dem Städel-Museum gelegene Holbeinsteg ist bei Fußgängern und Rad Fahrenden eine besonders beliebte Mainquerung. Er verbindet im Norden den Untermainkai und das Bahnhofsviertel mit dem Zweirichtungsradweg am Schaumainkai und Sachsenhausen im Süden. Weiter in südliche Richtung gelangt man über die Holbeinstraße. Um sie vom Holbeinsteg aus besser zu erreichen, hat das Amt für Straßenbau und Erschließung nun eine komfortabel nutzbare Bordsteinabsenkung eingerichtet.

Diese Verbesserung kann auch als ein erstes Element im Frankfurter Stadtgebiet für die zukünftig umzusetzende Radschnellverbindung Frankfurt-Darmstadt betrachtet werden. Dieser wird, vom Ziegelhüttenweg und der Holbeinstraße aus dem Süden kommend, am Holbeinsteg seinen Endpunkt haben.

Holbeinsteg vor der Bordsteinabsenkung

Der Holbeinsteg vor und nach der Bordsteinabsenkung.

Holbeinsteg nach der Bordsteinabsenkung

(15.10.18)

Weitere Kurzmeldungen zum Thema: Infrastruktur

 
Schilder am Arthur-Stern-Platz werden enthüllt

Die Radwegweisung nimmt in Frankfurt immer konkretere Gestalt an: Verkehrsdezernent Klaus Oesterling hat am Arthur-Stern-Platz symbolisch die weiß-grünen Straßenschilder für die Stadtteile Rödelheim und Hausen enthüllt.

 
Weißfrauenstraße mit Radspur

Vom Willy-Brandt-Platz kommend ließ die Radverbindung nach Osten in Richtung Paulskirche und Römer bislang einiges zu wünschen übrig. Eine neu geschaffene Radspur in der Weißfrauenstraße sorgt jetzt für Abhilfe.

 
Radspur Börneplatz

Die Stadt zieht Konsequenzen aus dem tödlichen Radfahrerunfall im August und setzt diese kurzfristig um. Künftig gibt es in der Kurt-Schumacher-Straße auch nördlich des Börneplatzes eine Radspur, so Verkehrsdezernent Oesterling.

Alle Kurzmeldungen: Archiv » Infrastruktur



Servicenavigation