Lückenschluss am Zoo

Hinweis: Sie haben dem Laden externer Medien leider nicht zugestimmt. Deshalb kann obige Karte nicht vollständig dargestellt werden. Eine Anpassung Ihrer Einstellungen können Sie gerne über den folgenden Link vornehmen: Cookie Einstellungen bearbeiten

10.11.15 Infrastruktur

Lückenschluss am Zoo

Die Bernhard-Grzimek-Allee am Frankfurter Zoo stellt eine günstige Verbindung dar, um vom Ostend ins Nordend oder in die Innenstadt zu radeln. Doch bisher ging dies nur in umgekehrter Richtung. Jetzt haben Radler freie Fahrt!

Klare Radverkehrsführung auf der Fahrbahn

Von der Zeil oder der Wittelsbacher Allee aus ist die westliche Seite des Frankfurter Zoos mit Alfred-Brehm-Platz und Bernhard-Grzimek-Allee schon seit langem eine bewährte Radverbindung in Richtung Ostend. Nur in umgekehrter Richtung ließ sich die Strecke bisher nicht radeln. Die Einbahnstraßenregelung in nord-südlicher Richtung und die hier verkehrenden Straßenbahnlinien verhinderten dies.

Eine klare Radverkehrsführung macht es nun möglich, die Bernhard-Grzimek-Allee und den Alfred-Brehm-Platz auch vom Ostend kommend zu passieren: Für diesen Lückenschluss wird der Radverkehr durch Fahrrad-Piktogramme stellenweise auf den Zwischenraum der Straßenbahnschienen geleitet.

Am Alfred-Brehm-Platz biegen die Radler links auf die Fahrbahn ab. Hier sorgen abermals eine Piktogramm-Spur und kurz darauf ein Schutzstreifen dafür, dass Radler Orientierung finden und der Autoverkehr mit der nötigen Aufmerksamkeit unterwegs ist.

Klare Radverkehrsführung auf der Fahrbahn – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Klare Radverkehrsführung auf der Fahrbahn – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Klare Radverkehrsführung auf der Fahrbahn – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Klare Radverkehrsführung auf der Fahrbahn – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt

Bildergalerie: Übergang von der Bernhard-Grzimek-Allee zum Alfred-Brehm-Platz

Lückenschluss am Zoo

Am Alfred-Brehm-Platz

Weitere Meldungen zum Thema: Infrastruktur

Radfahrender auf dem befestigten Weg eines Mittelstreifens einer Straße mit zwei getrennten Fahrspuren
22.07.24 | Infrastruktur

Zügig von Park zu Park

Im Stadtteil Ginnheim trennt die Hügelstraße die Marie-Bittorf-Anlage von der Fritz-Unruh-Anlage. Diese Barriere für den Rad- und Fußverkehr ist durch eine besondere Querungsstelle nun schnell und sicher passierbar geworden. mehr

Markierung Fahrradpiktogramm
18.06.24 | Infrastruktur

Bau eines Geh- und Radwegs zwischen Bonames und Kalbach

Hessen Mobil baut einen neuen Geh- und Radweg zwischen Bonames und Kalbach. Der Bau erfolgt ab 24. Juni entlang der Kalbacher Hauptstraße von der Kreuzung zur Straße „Am Martinszehnten“ bis zur U-Bahnstation „Kalbach“. mehr

Auto und Fahrrad in Robert Mayer Straße
13.06.24 | Infrastruktur

Robert-Mayer-Straße ist vollständig Fahrradstraße

Die Stadt Frankfurt am Main hat den bisher noch nicht umgestalteten Abschnitt der Robert-Mayer-Straße als Fahrradstraße eingerichtet. Somit hat der Radverkehr nun auch zwischen Gräfstraße und Nauheimer Straße Vorrang. mehr