Sie sind hier: Home » Aktuelles » Kurzmeldungen » Archiv » Wohin mit alten Rädern?




Wohin mit alten Rädern?

Gründe, sich ein neues Rad zu gönnen, kann es viele geben: Eine leichtgängige Schaltung, moderner Nabendynamo, tolles Design etc. Beim Kauf eines neuen Rades sollte man aber immer auch daran denken, was mit dem alten geschehen soll.

Entsorgungszettel an altem Fahrrad

Verkaufen, verschenken, instand setzen…?

Zunächst stellt sich die Frage, ob Ihr altes Rad noch verkehrstüchtig und einwandfrei zu benutzen ist – oder ob Reparaturen anstehen und ob dieser Aufwand überhaupt noch lohnenswert ist. Ein Experte in einer Fahrradwerkstatt wird Ihnen dazu eine Entscheidungshilfe geben können.

Wenn Sie für Ihr reparaturbedürftiges Rad keine Instandsetzungskosten mehr aufbringen möchten, es aber zum Verschrotten zu schade ist, können Sie Kontakt zur Fahrradwerkstatt von Bike Point aufnehmen:

Bike Point
Autogenstraße 18
65933 Frankfurt am Main (Griesheim)
Telefon: 069-38 98 12 10
E-Mail: bikepoint-ffm@internationaler-bund.de

Bike Point wurde 1999 vom gemeinnützigen Internationalen Bund gegründet – als Jobeinstiegsprojekt für Jugendliche, die dort zu Fahrradmonteuren ausgebildet werden.

Unsere Empfehlung: Treten Sie Ihr defektes, aber gut erhaltenes Rad einfach an Bike Point ab. Dort wird es repariert und als Gebraucht-Fahrrad wieder auf dem Markt angeboten.

...oder entsorgen?

Ist eine Reparatur aus wirtschaftlichen oder technischen Gründen unsinnig, entsorgen Sie Ihr Fahrrad bitte im Rahmen eines Sperrmülltermins der Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH (FES). Einen kostenlosen Termin können Sie online oder telefonisch vereinbaren: 0800 2008007-10

Bitte treffen Sie eine Entscheidung!

Keine Entscheidung über die weitere Zukunft eines defekten Fahrrads zu treffen und das Rad einfach dauerhaft unbenutzt im öffentlichen Verkehrsraum stehen zu lassen, ist bestimmt die schlechteste Entscheidung! Durch sorglos abgestellte Altfahrräder kann es zu Behinderungen und sogar zur Gefährdung von Verkehrsteilnehmern kommen. Aber auch die permanente Inanspruchnahme von öffentlichen Abstellanlagen für nicht mehr benutzte Räder ist höchst unfair allen Radfahrenden gegenüber, die diese Plätze für ihre tägliche Mobilität benötigen.

Und nicht nur der öffentliche Raum wird belastet: Kaum besser sieht es in vielen gemeinschaftlich genutzten Kellerräumen und Innenhöfen von Mietshäusern aus, wo Altfahrräder oft über Jahre herumstehen. Eigentum verpflichtet: Bitte entscheiden Sie sich entweder für eine Instandsetzung und Nutzung des Rades oder entsorgen Sie es!

Entsorgungszettel an altem Fahrrad an Mast

Keine gute Entsorgungsmethode: Offensichtlich schon lange nicht mehr fahrtüchtig, ist dieses alte Fahrrad an einen Schildermast angeschlossen und behindert Fußgänger auf dem Gehweg.

Entsorgungszettel für alte Fahrräder

Der Eigentümer wird durch diesen Hinweis des Ordnungsamtes zum Entfernen des Rades aufgefordert. Ist innerhalb der gesetzten Frist nichts geschehen, beauftragt die Stadt den Entsorgungsdienst.

(06.03.14)

Weitere Kurzmeldungen zum Thema: Service

 
Niederräder Brücke gesperrt

Wegen gravierender Schäden ist der Fuß- und Radweg der Niederräder Brücke gesperrt. Das Amt für Straßenbau und Erschließung hatte bei Routinekontrollen festgestellt, dass sich der Zustand der Gehwegplatten verschlechtert hatte.

 
Fahrradgarage im Nordend

In dicht bebauten Stadtvierteln ist es oft schwierig, einen sicheren Stellplatz für das Fahrrad in Wohnungsnähe zu finden. In einem Modellversuch hat die Stadt Frankfurt am Main jetzt im Nordend FahrRadGaragen aufgestellt.

 
Martin Boré

Wir trauern um unseren Freund und ehemaligen Kollegen, Martin Boré, der nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 63 Jahren verstorben ist. Er hatte wesentlichen Anteil am Aufbau und dem Erfolg des Radfahrbüros.

Alle Kurzmeldungen: Archiv » Service



Servicenavigation