Sie sind hier: Home » Aktuelles » Kurzmeldungen » Archiv » Neue Reparaturstationen




Neue Reparaturstationen

Bei einer Fahrradpanne kann man sich jetzt an drei weiteren Stellen in Frankfurt selbst helfen: Am Arthur-Stern-Platz, am Gymnasium Riedberg und an der U-Bahn-Endhaltestelle in Bergen-Enkheim wurden Reparaturstationen installiert.

Fahrrad-Reparaturstation in Betrieb

Fahrrad-Reparaturstationen: Hilfe zur Selbsthilfe

Dass Radverkehrsinfrastruktur viele Facetten hat, zeigt sich in der letzten Zeit eindrucksvoll. Radwegbeschilderung, Fahrradabstellanlagen und Radwegebau sind Bereiche, in die die Stadt Frankfurt am Main verstärkt investiert. Eine weitere Facette der Infrastruktur sind die Reparaturstationen, die sich schon an einigen Stellen im Stadtgebiet befinden. Nun wurden durch das dafür zuständige Amt für Straßenbau und Erschließung (ASE) drei weitere Reparaturstationen montiert.

Reparaturstation am Arthur-Stern-Platz

Die neue Fahrrad-Reparaturstation am Arthur-Stern-Platz in Rödelheim. Foto: ASE

Fahrrad-Reparaturstation - Detail

Jede Menge Service für die Pannenbehebung unterwegs.

"Radfahrende finden von nun an Werkzeug und Luftpumpe auf dem Arthur-Stern-Platz in Rödelheim, am Gymnasium Riedberg und an der Endhaltestelle der U-Bahn in Bergen-Enkheim", freut sich die Leiterin des ASE, Dipl.-Ing. Michaela Kraft. Zudem wurde die Station an der Hauptwache ersetzt. Die praktischen Helfer kosten je nach Ausstattung ca. 1.000 Euro. Zu finden sind unter anderem Schraubendreher, Schraubenschlüssel und Luftpumpe.

Weitere Fahrrad-Reparaturstationen gibt es an der Konstablerwache und an der Leipziger Straße in Bockenheim. Eine Standluftpumpe und einfaches Reparaturwerkzeug (Mulititool) verleihen auch die über 100 Service-Netzwerk-Partner des Radfahrbüros im Frankfurter Stadtgebiet.

(06.12.19)

Weitere Kurzmeldungen zum Thema: Service

 
Corona-Radfahren

Die Corona-Pandemie und die Maßnahmen zu ihrer Eindämmung verändern das öffentliche Leben sehr weitgehend. Das betrifft auch den Radverkehr. Einige wichtige Informationen haben wir hier für Sie zusammengestellt.

 
Abbiegesystem

Die Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH (FES) rüstet im Lauf dieses Jahres alle Nutzfahrzeuge über zwölf Tonnen nachträglich mit Abbiegeassistenten aus. Dadurch sinkt das Unfallrisiko beim Rechtsabbiegen erheblich.

 
strafzettel

Ein festgeschriebener seitlicher Überholabstand von 1,5 Metern und höhere Bußgelder für das Parken auf Rad- und Gehwegen. Dies sind nur zwei der zahlreichen Änderungen in der StVO, die direkte Auswirkung auf Radfahrende haben.

Alle Kurzmeldungen: Archiv » Service



Servicenavigation