Radwegweisung im Bahnhofsviertel

Hinweis: Sie haben dem Laden externer Medien leider nicht zugestimmt. Deshalb kann obige Karte nicht vollständig dargestellt werden. Eine Anpassung Ihrer Einstellungen können Sie gerne über den folgenden Link vornehmen: Cookie Einstellungen bearbeiten

22.12.20 | Infrastruktur

Weitere Stadtteile mit Radwegweisung

Im Stadtteil Dornbusch, im Bahnhofsviertel und in Goldstein können Radfahrende sich nun besser orientieren. In den drei Gebieten wurden insgesamt mehr als 250 Wegweiser und über 60 Zwischenwegweiser montiert.

Der Weg zum Ziel: Radwegweiser für Dornbusch, Bahnhofsviertel und Goldstein kurz vorm Fest

An verschiedenen Stellen des Stadtgebietes sind die Beschilderungskolonnen des Amtes für Straßenbau und Erschließung (ASE) in den vergangenen Wochen fleißig unterwegs gewesen. Mit dem Ergebnis, dass sich Verkehrsdezernent Klaus Oesterling über positive Nachrichten kurz vor dem Weihnachtsfest freuen kann: Denn die grün-weißen Radwegweiser stehen nun auch im Dornbusch, im Bahnhofsviertel und in Goldstein, um Radfahrenden den Weg zu weisen.

Während der Beton der Schilderpfosten im Stadtteil Dornbusch schon getrocknet ist, ist er im Bahnhofsviertel und in Goldstein noch frisch. Die letzten Schilder wurden hier am vergangenen Freitag montiert beziehungsweise folgen bis zum 23. Dezember. „Auf unserem Weg der Beschilderung des gesamten Stadtgebietes sind wir damit wieder ein gutes Stück vorangekommen. Die Radwegweisung ist mir ein echtes Anliegen und deshalb freue ich mich ausdrücklich für alle Radfahrerinnen und Radfahrer, dass neue Routen beschildert sind“, sagt Stadtrat Oesterling.

Einfach und unkompliziert weisen die Schilder Nah- und Fernziele aus und führen die Radfahrenden auf dem besten Weg zum gewünschten Ort. Im Dornbusch sorgen nun 109 Wegweiser und 22 Zwischenwegweiser (grüner Richtungspfeil) an 53 Standorten für die richtige Orientierung. Im Bahnhofsviertel finden sich 116 Schilder und 14 Zwischenwegweiser an 43 Standorten. In Goldstein werden in Kürze 34 Wegweiser und 25 Zwischenwegweiser an 28 Standorten installiert sein. 

Radwegweisung am Marbachweg im Stadtteil Dornbusch

Radwegweisung am Marbachweg im Stadtteil Dornbusch.

„Unsere Beschilderungskolonnen sind gut ausgelastet. Dennoch oder gerade deshalb genießt die Radwegbeschilderung einen besonderen Stellenwert. Nach einer kurzen Weihnachtspause arbeiten wir unter anderem in der Altstadt weiter“, erläutert die Leiterin des ASE, Dipl.-Ing. Michaela C. Kraft.

Nach Abschluss der Beschilderung im gesamten Stadtgebiet werden rund 6400 Schilder an circa 3400 Standorten installiert sein.

Weitere Meldungen zum Thema: Infrastruktur

Frau mit Rad und Anhänger quert ampelgeregelte Hauptstraße
25.11.22 | Infrastruktur

Querung am Sinaipark freigegeben

Nach Öffnung der neuen, barrierefreien Querung über die Eschersheimer Landstraße am Dornbusch hat die Stadt Frankfurt am Main nun auch die neue Querung auf Höhe des Sinaiparks für den Fuß- und Radverkehr freigegeben. mehr

Radfahrende Frauen im Kettenhofweg
10.11.22 | Infrastruktur

Aufwertung des Fuß- und Radverkehrs im Kettenhofweg

Gemäß dem Stadtverordnetenbeschluss zur Fahrradstadt Frankfurt hat mit dem Kettenhofweg im südlichen Westend nun die dritte Nebenstraße eine fahrradfreundliche Umgestaltung erfahren. mehr

Symbolbild Baustelle rote Radspur
31.10.22 | Infrastruktur

Dreieichstraße bekommt eine Radspur

Im November 2022 wird die Dreieichstraße im Stadtteil Sachsenhausen fahrradfreundlicher und sicherer für Radfahrer:innen. Zwischen Deutschherrnufer und Willemerstraße wird eine Kfz-Fahrspur zur Radspur umgewandelt. mehr