Radwegweisung im Bahnhofsviertel

Hinweis: Sie haben dem Laden externer Medien leider nicht zugestimmt. Deshalb kann obige Karte nicht vollständig dargestellt werden. Eine Anpassung Ihrer Einstellungen können Sie gerne über den folgenden Link vornehmen: Cookie Einstellungen bearbeiten

22.12.20 | Infrastruktur

Weitere Stadtteile mit Radwegweisung

Im Stadtteil Dornbusch, im Bahnhofsviertel und in Goldstein können Radfahrende sich nun besser orientieren. In den drei Gebieten wurden insgesamt mehr als 250 Wegweiser und über 60 Zwischenwegweiser montiert.

Der Weg zum Ziel: Radwegweiser für Dornbusch, Bahnhofsviertel und Goldstein kurz vorm Fest

An verschiedenen Stellen des Stadtgebietes sind die Beschilderungskolonnen des Amtes für Straßenbau und Erschließung (ASE) in den vergangenen Wochen fleißig unterwegs gewesen. Mit dem Ergebnis, dass sich Verkehrsdezernent Klaus Oesterling über positive Nachrichten kurz vor dem Weihnachtsfest freuen kann: Denn die grün-weißen Radwegweiser stehen nun auch im Dornbusch, im Bahnhofsviertel und in Goldstein, um Radfahrenden den Weg zu weisen.

Während der Beton der Schilderpfosten im Stadtteil Dornbusch schon getrocknet ist, ist er im Bahnhofsviertel und in Goldstein noch frisch. Die letzten Schilder wurden hier am vergangenen Freitag montiert beziehungsweise folgen bis zum 23. Dezember. „Auf unserem Weg der Beschilderung des gesamten Stadtgebietes sind wir damit wieder ein gutes Stück vorangekommen. Die Radwegweisung ist mir ein echtes Anliegen und deshalb freue ich mich ausdrücklich für alle Radfahrerinnen und Radfahrer, dass neue Routen beschildert sind“, sagt Stadtrat Oesterling.

Einfach und unkompliziert weisen die Schilder Nah- und Fernziele aus und führen die Radfahrenden auf dem besten Weg zum gewünschten Ort. Im Dornbusch sorgen nun 109 Wegweiser und 22 Zwischenwegweiser (grüner Richtungspfeil) an 53 Standorten für die richtige Orientierung. Im Bahnhofsviertel finden sich 116 Schilder und 14 Zwischenwegweiser an 43 Standorten. In Goldstein werden in Kürze 34 Wegweiser und 25 Zwischenwegweiser an 28 Standorten installiert sein. 

Radwegweisung am Marbachweg im Stadtteil Dornbusch

Radwegweisung am Marbachweg im Stadtteil Dornbusch.

„Unsere Beschilderungskolonnen sind gut ausgelastet. Dennoch oder gerade deshalb genießt die Radwegbeschilderung einen besonderen Stellenwert. Nach einer kurzen Weihnachtspause arbeiten wir unter anderem in der Altstadt weiter“, erläutert die Leiterin des ASE, Dipl.-Ing. Michaela C. Kraft.

Nach Abschluss der Beschilderung im gesamten Stadtgebiet werden rund 6400 Schilder an circa 3400 Standorten installiert sein.

Weitere Meldungen zum Thema: Infrastruktur

Einkaufsstraße in der Frankfurter Innenstadt
07.10.21 | Infrastruktur

Aufwertung der innerstädtischen Fahrradachse

Als südliche Umfahrung der Zeil bildet die Fahrradachse Bleidenstraße/Töngesgasse in der Innenstadt eine Schlüsselstelle. Das zum Radfahren nicht optimale Pflaster weicht nun einer glatten Asphaltdecke. mehr

Doppelstock-Parker Neu-Isenburg
01.10.21 | Infrastruktur

Haltestelle Neu-Isenburg-Stadtgrenze mit 32 neuen Stellplätzen

Bike+Ride leichtgemacht: Die Stadt Frankfurt hat an der Endhaltestelle der Straßenbahn-Linie 17 „Neu-Isenburg Stadtgrenze“, die noch auf Frankfurter Stadtgebiet liegt, eine weitere doppelstöckige und überdachte Fahrradabstellanlage errichtet. mehr

Radler im Park auf gepflegtem Weg
14.09.21 | Infrastruktur

Befestigte Passage durch den Günthersburgpark

Durch den Günthersburgpark lässt sich nun auch bei schlechten Witterungsbedingungen in Ost-West-Richtung radeln, ohne eine Fahrt durch Schlamm riskieren zu müssen. Die Befestigung des Weges hat das Land Hessen gefördert. mehr