"Radfahren in Frankfurt am Main" - Ausgabe 29

Logo: Radfahrbüro

Liebe Radfahrerin, lieber Radfahrer,

Newsletter - Joachim Hochstein

nur noch wenige Tage bis zum Jahreswechsel. Auf 2019 schauen wir mit einem guten Stück Optimismus. Denn es ist bereits viel auf dem Weg, was 2019 weitergeführt wird: An wichtigen Verkehrsadern in Frankfurt erhält der Radverkehr mehr Platz. Die in den westlichen Stadtteilen abgeschlossene Radwegweisung wird über den Norden Frankfurts weitergeführt. Diese kontinuierliche Ausschilderung des Radverkehrsnetzes bringt auch etliche Lückenschlüsse voran, wie Sie in diesem Newsletter lesen können. Einige Kilometer südlich von Frankfurt ist Hessens erste Raddirektverbindung in Bau. 2019 wird der erste Bauabschnitt fertiggestellt sein und praktisch erlebbar machen, welchen bedeutenden Forschritt Radschnellwege bedeuten. Und es gibt gute Neuigkeiten von der – von vielen von Ihnen vermissten – Meldeplattform Radverkehr: Das im Frühjahr 2018 wegen funktionaler Probleme abgeschaltete Tool kann, wenn die abschließenden Tests positiv ausfallen, im Laufe des Januar 2019 wieder "live" gehen und Sie und uns darin unterstützen, die Bedingungen fürs Radfahren in Frankfurt noch etwas besser zu machen.

Ihnen allen wünscht das Radfahrbüro der Stadt Frankfurt am Main schöne Feiertage, einen guten Start ins Jahr 2019 und auf all Ihren Wegen eine sichere Fahrt!

Ihr Joachim Hochstein
Leiter des Frankfurter Radfahrbüros

Vom Kornmarkt direkt zum Main

Bild: Vom Kornmarkt direkt zum Main

Direkt und ohne sich zwischen Passanten und Touristen durchschlängeln zu müssen, kommen Rad Fahrende jetzt vom Kornmarkt direkt zum Mainkai. Ein neuer Lückenschluss südlich der Berliner Straße macht das möglich.
mehr

Lückenschluss in Ginnheim

Bild: Lückenschluss in Ginnheim

Als eine der letzten Einbahnstraßen mit Tempo 30 wurde jetzt die Straße Alt-Ginnheim für Rad Fahrende in Gegenrichtung freigegeben. Das ermöglicht eine direkte Verbindung nach Heddernheim und in die Nordweststadt.
mehr

Lückenschluss in Rödelheim

Bild: Lückenschluss in Rödelheim

Ein neuer, rund 150 Meter langer Radweg entlang der Westerbachstraße ermöglicht es Rad Fahrenden in Rödelheim, schneller und einfacher in den Nachbarstadtteil Sossenheim zu gelangen. Dies war bisher nur in Gegenrichtung möglich.
mehr

Eschersheimer mit Radspur

Bild: Eschersheimer mit Radspur

Die Umgestaltung der Eschersheimer Landstraße zwischen Hügelstraße und Am Weißen Stein ist abgeschlossen. Auf dem rund 1,2 Kilometer langen Teilstück steht Rad Fahrenden nun durchgängig eine Radspur zur Verfügung.
mehr

Mehr Platz auf gleicher Fläche

Bild: Mehr Platz auf gleicher Fläche

Am Bahnhof Rödelheim und Gravensteiner Platz in Preungesheim sind die bisherigen eingeschossigen Fahrradabstellanlagen durch Doppelstockparker ersetzt worden, in denen fast doppelt so viele Räder Platz finden.
mehr

Sie haben sich unter https://www.www.radfahren-ffm.de für den Radfahr-Newsletter eingetragen. Sie können sich jederzeit aus diesem Newsletter abmelden rufen Sie bitte den folgenden Link auf: ///LINK///

Stadt Frankfurt am Main • Radfahrbüro im Straßenverkehrsamt • Gutleutstraße 191 • 60327 Frankfurt am Main