Sie sind hier: Home » Aktuelles » Top-Thema » Archiv » Erfolgreiche Stadtradeln-Teams 2016 geehrt




Erfolgreiche Stadtradeln-Teams 2016 geehrt

1.301 Teilnehmende, 251.774 zurückgelegte Radelkilometer und fast 36 Tonnen eingespartes Kohlendioxid: Das STADTRADELN vom 20. Juni bis 10. Juli 2016 war so erfolgreich wie nie zuvor in Frankfurt.

Motiv Stadtradeln 2016

Standluftpumpen für die Siegerteams

Die besten Frankfurter STADTRADELN-Teams zeichnete Verkehrsdezernent Klaus Oesterling am 17. September während des Infomarkts an der Hauptwache im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche aus. Weil das STADTRADELN klimafreundliche Mobilität mit sportlicher und gesunder Aktivität kombiniert, belebt es unsere Städte und zeigt Alternativen zum Autoverkehr auf, lobte Oesterling das Konzept des vom Klima-Bündnis initiierten Wettbewerbs.

Als teilnehmerstärkstes Team erwiesen sich 2016 DieBahnRadler, die 123 Radlerinnen und Radler zusammengebracht haben. Als Anerkennung erhielt Team-Kapitänin Dr. Susanne Neumann aus den Händen des Verkehrsdezernenten nicht nur eine Urkunde, sondern auch eine praktische Standluftpumpe.

Die meisten Kilometer trugen die Industrieparkradler in ihren Online-STADTRADELN-Kalender ein: Sage und schreibe 32.788 Kilometer (knapp 2.000 Kilometer mehr als DieBahnRadler) kamen so zusammen. Die verdiente Urkunde und Luftpumpe nahm Team-Kapitän Lothar Hornung entgegen.

Zeitgleich zum "normalen" STADTRADELN fand 2016 in Frankfurt auch das SCHULRADELN statt – und auch hier gab es starke Leistungen auszuzeichnen. Mit 28.095 Kilometern radelte keine Frankfurter Schule mehr als die Musterschule, für die Frauke Lode erschienen war.

 

Die Ergebnisse aller Teams, die in Frankfurt am STADTRADELN und am SCHULRADELN 2016 teilgenommen haben finden Sie auf diesen STADTRADELN-Internetseiten

Siegerehrung Stadtradeln 2016

Von links: Susanne Neumann (DieBahnRadler), Klaus Oesterling, Lothar Hornung (Industrieparkradler), Jörn Klein (Klima-Bündnis), Ingrid Haak (Franz-Böhm-Schule) und Frauke Lode (Musterschule).

Die meisten Kilometer pro Teilnehmer beim SCHULRADELN fuhr die Franz-Böhm-Schule ein: 315 Kilometer radelte im Durchschnitt jedes Teammitglied während der dreiwöchigen Aktionszeit. Über die Urkunde und eine funkelnagelneue Standluftpumpe freute sich Ingrid Haak.

Einer der ersten Gratulanten war Jörn Klein vom Klima-Bündnis, das in Frankfurt am Main seinen Sitz hat und sich auch mit einem eigenen STADTRADELN-Team beteiligte.



Servicenavigation