Sie sind hier: Home » Aktuelles » Kurzmeldungen » Archiv » Radfahrbüro sucht Verstärkung




Radfahrbüro sucht Verstärkung

Seit 2009 arbeitet das Radfahrbüro daran, die Fahrrad-Infrastrukur in Frankfurt dynamisch weiterzuentwickeln. Vieles wurde bereits bewegt, aber noch immer gibt es viel zu tun! Jetzt suchen wir nach personeller Verstärkung.

Fahrradfahrer aus Vogelperspektive

Viel für den Radverkehr bewegen – unterstützen Sie uns!

Eine attraktive Position für Verkehrsplaner und Projektmanager mit Sinn für den Radverkehr - denn in Frankfurt lässt sich viel fürs Radfahren bewegen. Unterstützen Sie uns dabei!

Im Frankfurter Radfahrbüro erwartet Sie ein vielfältiger und spannender Aufgabenbereich: Mitwirken am Masterplan Radverkehr 2020, Lückenschlussprogramm und Fahrradwegweisung sind nur einige Stichworte.

Interessierte finden nähere Informationen in der vollständigen Stellenausschreibung.

Bewerbungsschluss ist der 4. Mai 2015.

(17.04.15)

Weitere Kurzmeldungen zum Thema: Service

 
Abbiegesystem

Die Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH (FES) rüstet im Lauf dieses Jahres alle Nutzfahrzeuge über zwölf Tonnen nachträglich mit Abbiegeassistenten aus. Dadurch sinkt das Unfallrisiko beim Rechtsabbiegen erheblich.

 
strafzettel

Ein festgeschriebener seitlicher Überholabstand von 1,5 Metern und höhere Bußgelder für das Parken auf Rad- und Gehwegen. Dies sind nur zwei der zahlreichen Änderungen in der StVO, die direkte Auswirkung auf Radfahrende haben.

 
Reparaturstation am Arthur-Stern-Platz

Bei einer Fahrradpanne kann man sich jetzt an drei weiteren Stellen in Frankfurt selbst helfen: Am Arthur-Stern-Platz, am Gymnasium Riedberg und an der U-Bahn-Endhaltestelle in Bergen-Enkheim wurden Reparaturstationen installiert.

Alle Kurzmeldungen: Archiv » Service



Servicenavigation