Sie sind hier: Home » Aktuelles » Top-Thema » Archiv » Neue Luftpumpstation in Bockenheim




Neue Luftpumpstation in Bockenheim

Mit erradelten 5.937 Kilometern beim STADTRADELN ist Bockenheim 2014 Frankfurts fahrradaktivster Stadtteil. Als Anerkennung dafür präsentierte Verkehrsdezernent Stefan Majer der Öffentlichkeit eine neue Luftpumpstation an der Leipziger Straße.

Aus der Station gezogene Fahrradluftpumpe

Lohn für große Motivation beim STADTRADELN

Im September traten 731 Bürgerinnen und Bürger beim STADTRADELN für Frankfurt und für ihr Team – sei es Stadtteil, Schule oder Unternehmen – in die Pedale. Nachdem im Oktober die Ergebnisse feststanden, lud das Frankfurter Verkehrsdezernat die erfolgreichen Teams in den Sieger-Stadtteil ein, um sie mit einer Urkunde zu ehren.

Verkehrsdezernent Stefan Majer freute sich besonders über das ungebrochene Wachstum, das die Aktion erfährt: "Mit 171.382 Kilometern konnten 30 Prozent oder noch einmal eine Erdumrundung im Vergleich zum STADTRADELN im Vorjahr zugelegt werden. Außerdem wurden stattliche 24,7 Millionen Tonnen klimaschädliches Kohlendioxyd eingespart werden, nimmt man an, die gleiche Strecke wäre stattdessen mit dem PKW zurückgelegt worden."

Personengruppe bei der Einweihung der Luftpumpstation Bockenheim

Auch wenn diese imposante Menge nicht genüge, das Klima zu retten, so der Verkehrsdezernent, gelinge es der Aktion STADTRADELN, viele Menschen zum Radfahren zu motivieren und damit das Fahrrad als alltagstaugliches Verkehrsmittel zu stärken. Nicht nur die Motivation der Rad Fahrenden ist wichtig für einen hohen Radverkehrsanteil, sondern auch eine geeignete Infrastruktur, zu der Verkehrsflächen, aber eben auch Serviceangebote gehören: "Wenn man am Obststand feststellt, dass man kaum noch Luft im Reifen hat, findet man hier jetzt eine Luftpumpstation – und das Problem ist gelöst", so Majer.

Ortsvorsteher Axel Kaufmann und Verkehrsdezernent Stefan Majer – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Drei Stadtradeln-Teilnehmer aus Bockenheim mit Urkunde – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Ein Teil des STADTRADELN-Teams der Bettinaschule – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Ronald Bieber von den BahnRadlern freut sich über die Urkunde vom Verkehrsdezernenten – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Eine Pfandmünze wird in die Luftpumstation eingelegt – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Riegel wird aus der Luftpumpstation herausgezogen – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Luftpumpe wird aus der Halterung herausgezogen – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Die aus der Station herausgezogene Luftpumpe – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt

Der Standort der Luftpumpstation an der Ecke Leipziger Straße / Markgrafenstraße kann auch auf der Service-Netzwerk-Karte hier auf dem Radfahrportal gefunden werden. Bereits in früheren Jahren wurden beim STADTRADELN siegreiche Stadtteile mit Luftpumpstationen versehen: 2012 erhielt Sachsenhausen seine Station am Schweizer Platz und auch in Niederursel, dem Siegerstadtteil 2013, steht für die Rad Fahrenden inzwischen eine stationäre Luftpumpe bereit.

Ortsvorsteher Axel Kaufmann vom Ortsbeirat 2 konnte sich doppelt freuen: in seinem Ortsbeiratsbezirk (Bockenheim, Kuhwald, Westend) befindet sich nicht nur der Sieger-Stadtteil Bockenheim, der durch seine Kapitänin Odette Barbosa de Lima vertreten war, sondern auch die Bettinaschule im Westend, die in Gruppenstärke zur Ehrung erschienen war. Ronald Bieber nahm die Ehrung für die 87 BahnRadler entgegen, die von allen Teams mit 25.655 Kilometern die größte Radeldistanz zurücklegten.

Dank und Glückwünsche erhielten die erfolgreichen Teams auch von André Muno vom Klima-Bündnis, dem bundesweiten Projektleiter des STADTRADELNS. Auch 2015 soll es die Aktion wieder geben.

 



Servicenavigation