Sie sind hier: Home » Aktuelles » Kurzmeldungen » Archiv » Barrierefreies Radfahrportal




Barrierefreies Radfahrportal

Ziel des Radfahrbüros ist es, Barrieren fürs Radfahren zu beseitigen, wo immer dies möglich ist – auch im Internet. Jetzt hat das Radfahrportal eine offizielle Prüfung auf Barrierefreiheit bestanden und gilt damit als sehr gut zugänglich.

Auf grün geschaltete Verkehrsampel mit Fahrradpiktogramm

95 von 100 möglichen Punkten im BITV-Test

Eine logische Struktur der Inhalte, leicht veränderbare Schriftgrößen und Bilder mit beschreibenden Alternativtexten – dies sind nur drei von zahlreichen Kriterien für ein barrierefrei gestaltetes Webangebot, also Internetseiten, die von allen Nutzern unabhängig von körperlichen oder technischen Möglichkeiten genutzt werden können. Um zu überprüfen, ob solche Kriterien hinreichend umgesetzt sind, können sich Internetseiten dem sogenannten BITV-Test unterziehen. Grundlage für den BITV-Test ist die Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung (BITV).

Das Radfahrportal der Stadt Frankfurt am Main hat sich im Juli 2014 diesem Test gestellt und ihn mit sehr guten 95 von insgesamt 100 möglichen Punkten bestanden. Damit gilt die Internetseite www.radfahren-ffm.de als "sehr gut zugänglich" und darf das entsprechende Prüfsiegel "95Plus" führen:

Logo des Projekts BIK - Prüfzeichen 95plus

Durchgeführt hat den Test die BIK – die Abkürzung bedeutet: Barrierefrei informieren und kommunizieren – ein Gemeinschaftsprojekt von DBSV (Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V.), DVBS (Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V.) und der DIAS GmbH.

Insgesamt stellt der Test 50 Anforderungen an die zu prüfenden Seiten. Das Radfahrportal hat 27 Anforderungen ohne Punktabzug erfüllt, bei 9 "eher erfüllten" Anforderungen gab es minimale Punktabzüge. Die restlichen 14 Anforderungen waren auf die Seite nicht anwendbar. Keine der 50 Anforderungen gilt als "nicht erfüllt". Der komplette Testbericht kann nachgelesen werden auf der Seite www.bitvtest.de

Auch künftig wird das Radfahrbüro auf die Barrierefreiheit seines Webangebots großen Wert legen.

(31.07.14)

Weitere Kurzmeldungen zum Thema: Service

 
Fahrrad-Reparaturstation in Betrieb

Luftpumpe, Schraubendreher oder -schlüssel fehlen, um die Fahrt fortsetzen zu können? Kein Problem mehr in Bockenheim und an der Konstablerwache, wo sich Rad Fahrende jetzt über zwei neue Fahrrad-Reparaturstationen freuen können.

 
Lastenrad-Station im Gallus

Im Gallusviertel können Bürgerinnen und Bürger jetzt ein elektrisch verstärktes Lastenrad kostenlos ausleihen – und an vier neuen Standorten des Service-Netzwerks unentgeltlich Luftpumpe und Leihwerkzeug nutzen.

 
Logo MAIN-LASTENRAD

Etwas Schweres oder Sperriges ohne Auto von Tür zu Tür transportieren? Kein Problem in den Frankfurter Stadtteilen Bockenheim, Bornheim und Gallus: Hier können dazu ab dem 14. Juni 2018 kostenlos Lastenräder ausgeliehen werden.

Alle Kurzmeldungen: Archiv » Service



Servicenavigation