Sie sind hier: Home » Aktuelles » Kurzmeldungen » Archiv » Nidda: Baustelle passierbar




Nidda: Baustelle passierbar

Die wegen eines Rohrschadens seit Ende Juni bestehende Baustelle am Niddauferweg in der Nähe des Eschersheimer Freibades ist ab sofort für Radfahrer und Fußgänger wieder passierbar. Vorsicht ist dabei dennoch geboten.

Baustelle am Niddauferweg mit verschmutzter, aber befahrbarer Fahrbahn

Schmutz und Unebenheiten: Fahrweise anpassen

Einige Tage lang war der Niddauferweg zwischen der Autobahnunterführung der A 661 und dem Eschersheimer Freibad voll gesperrt. Radler und Fußgänger mussten entweder auf den Feldweg am Westufer der Nidda ausweichen oder einen Umweg über den Stadtteil Eschersheim machen.

Die Bautätigkeit ist zwar noch nicht beendet, doch der Weg am Baustellenbereich ist jetzt wieder passierbar. Zu achten ist allerdings darauf, dass der Untergrund durch die Bauarbeiten teilweise verschmutzt und uneben geworden ist. Radler werden um eine entsprechend angepasste Fahrweise gebeten.

Zum Abschluss der Arbeiten muss der Weg im Baustellenbereich neu asphaltiert werden. Dann wird eine erneute Vollsperrung, die allerdings nur einen halben Tag dauern dürfte, nötig sein.

Radfahrer passieren den Baustellenbereich am Eschersheimer Freibad auf dem Niddaradweg

Radler kommen an der Baustelle wieder - vorsichtig - vorbei!

(11.07.14)

Weitere Kurzmeldungen zum Thema: Infrastruktur

 
Eschersheimer mit Radspur

Die Umgestaltung der Eschersheimer Landstraße zwischen Hügelstraße und Am Weißen Stein ist abgeschlossen. Auf dem rund 1,2 Kilometer langen Teilstück steht Rad Fahrenden nun durchgängig eine Radspur zur Verfügung.

 
Doppelstockparker Rödelheim

Am Bahnhof Rödelheim und Gravensteiner Platz in Preungesheim sind die bisherigen eingeschossigen Fahrradabstellanlagen durch Doppelstockparker ersetzt worden, in denen fast doppelt so viele Räder Platz finden.

 
Neugestaltete Elisabethenstraße

Stadtauswärts eine gemeinsame Spur für den Bus- und Radverkehr, stadteinwärts ein Fahrrad-Schutzstreifen: Statt mehrerer Auto-Fahrspuren bietet die neu gestaltete Elisabethenstraße Verbesserungen für den Rad- und Fußverkehr.

Alle Kurzmeldungen: Archiv » Infrastruktur



Servicenavigation