Sie sind hier: Home » Aktuelles » Kurzmeldungen » Archiv » Nidda: Baustelle passierbar




Nidda: Baustelle passierbar

Die wegen eines Rohrschadens seit Ende Juni bestehende Baustelle am Niddauferweg in der Nähe des Eschersheimer Freibades ist ab sofort für Radfahrer und Fußgänger wieder passierbar. Vorsicht ist dabei dennoch geboten.

Baustelle am Niddauferweg mit verschmutzter, aber befahrbarer Fahrbahn

Schmutz und Unebenheiten: Fahrweise anpassen

Einige Tage lang war der Niddauferweg zwischen der Autobahnunterführung der A 661 und dem Eschersheimer Freibad voll gesperrt. Radler und Fußgänger mussten entweder auf den Feldweg am Westufer der Nidda ausweichen oder einen Umweg über den Stadtteil Eschersheim machen.

Die Bautätigkeit ist zwar noch nicht beendet, doch der Weg am Baustellenbereich ist jetzt wieder passierbar. Zu achten ist allerdings darauf, dass der Untergrund durch die Bauarbeiten teilweise verschmutzt und uneben geworden ist. Radler werden um eine entsprechend angepasste Fahrweise gebeten.

Zum Abschluss der Arbeiten muss der Weg im Baustellenbereich neu asphaltiert werden. Dann wird eine erneute Vollsperrung, die allerdings nur einen halben Tag dauern dürfte, nötig sein.

Radfahrer passieren den Baustellenbereich am Eschersheimer Freibad auf dem Niddaradweg

Radler kommen an der Baustelle wieder - vorsichtig - vorbei!

(11.07.14)

Weitere Kurzmeldungen zum Thema: Infrastruktur

 
Cassellabrücke

Die Stadt Frankfurt hat bei Routinekontrollen gravierende Schäden an der Cassellabrücke im Stadtteil Fechenheim festgestellt: Deshalb ist ab sofort der Fußgänger- und Radüberweg bis auf Weiteres gesperrt.

 
Neue Brücke zum Freibad

Pünktlich zur Badesaison ist die neue Stahlbrücke über die Nidda zum Eschersheimer Freibad fertig geworden. Mit 4,80 Metern Breite bietet die neue Brücke Radfahrern und Fußgängern deutlich mehr Platz als ihre Vorgängerin aus Holz.

 
Umleitungsbeschilderung

Nicht mehr gut zu befahren ist der Niddauferweg zwischen Bubelochbrücke und Römerbrücke. Deshalb saniert die Stadtentwässerung den Abschnitt ab dem 11. März umfassend. Als Umleitung wird die Uferseite gegenüber genutzt.

Alle Kurzmeldungen: Archiv » Infrastruktur



Servicenavigation