Sie sind hier: Home » Aktuelles » Kurzmeldungen » Archiv » Autofrei zur Bundesbank




Autofrei zur Bundesbank

Schon lange hat sich die Bundesbank Mitarbeitergesundheit und die Förderung nachhaltiger Mobilität auf ihre Fahnen geschrieben. Dass dies kein Lippenbekenntnis ist, beweist die Bundesbank an ihrem jährlich veranstalteten Mobilitätstag.

Hand zeigt auf Stelle in Bauplan

Infobörse für gesündere Mobilität

Der Mobilitätstag der Deutschen Bundesbank schafft ein Informationsforum für alle, die dafür werben, gesünder und umweltfreundlicher unterwegs zu sein: Krankenversicherungen mit phantasievollen Mitmachaktionen, den Fahrrad-Reparaturdienst "Bike Point" mit praktischem Service – und das Radfahrbüro mit Informationen aus erster Hand zum Frankfurter Radverkehr.

Während Thomas Friede am Infostand Fragen dutzender interessierter Besucher beantwortete und eine Sonderkonjunktur für die mitgebrachten Leuchtbänder, Sattel- und Rucksack-Überzüge feststellen konnte, erläuterte Joachim Hochstein, Leiter des Radfahrbüros, anhand einiger ausgelegter Pläne intensiv, welche umliegenden Straßen der Bundesbank in nächster Zeit fahrradfreundlicher gestaltet werden sollen: "Sehr viele Bundesbank-Mitarbeiter nutzen gerne und mit echter Überzeugung das Rad für die Fahrt an den Arbeitsplatz. Das merkt man ganz deutlich an den vielen kompetenten Fragen, die in Gesprächen gestellt werden", so das Fazit von Joachim Hochstein.

Transportfahrrad statt Lieferwagen

Team und Infostand des Radfahrbüros waren übrigens "stilecht" per Fahrrad zur Bundesbank gekommen: Das Material war in einem elektrisch verstärkten dreirädrigen Transportfahrrad verstaut, das dem Radfahrbüro vom Projekt "Leben im Westen" zur Verfügung gestellt wurde.

Ein Tipp für Umsteigewillige: An den Leihstationen in einem der westlichen Frankfurter Stadtteile kann jeder Bürger ein solches Transportfahrrad zu einem ausgesprochen günstigen Preis mieten!

Infostand am Mobilitätstag mit Besuchern im Gespräch

Thomas Friede (rechts) informierte die Bundesbank-Mitarbeiter zum Radverkehr in Frankfurt.

(23.05.14)

Weitere Kurzmeldungen zum Thema: Aktionen und Veranstaltungen

 
Mitmachkarte Radschnellweg

Noch bis zum 14. Dezember 2018 können sich Bürgerinnen und Bürger an den Planungen für den Radschnellweg Vordertaunus-Frankfurt beteiligen. Für die Bürgerbeteiligung ist eine interaktive Online-Plattform freigeschaltet worden.

 
ADFC Fahrradklima-Test 2018

Frankfurts Radler sind wieder gefragt: Wie ist das Fahrradklima in unserer Stadt? Was läuft rund, was muss verbessert werden? Noch bis zum 30. November ist Zeit, die 32 Fragen des ADFC-Fahrradklima-Tests online zu beantworten.

 
STADTRADELN 2017 - Radelndes Paar vor dem EZB-Gebäude in Frankfurt

Insgesamt 231.212 Kilometer legten 1.140 STADTRADELN-Teilnehmer in Frankfurt vom 1. bis 21. September zurück und sparten damit fast 33 Tonnen Kohlendioxid ein, die entstanden wären, wäre man die Strecke mit dem Auto gefahren.

Alle Kurzmeldungen: Archiv » Aktionen und Veranstaltungen



Servicenavigation