Sie sind hier: Home » Aktuelles » Kurzmeldungen » Archiv » Handyfreundliches Portal




Handyfreundliches Portal

Wer mit dem Rad unterwegs ist, hat bestimmt keinen PC und meist auch kein Laptop dabei – schon eher ein Smartphone oder einen Tablet-PC. Fürs bequeme Surfen mit diesen mobilen Endgeräten wurde das Radfahrportal nun fit gemacht.

Blaues Fahrrad im Park

Schneller, einfacher, übersichtlicher!

Jederzeit und überall auf aktuelle Infos per Smartphone zugreifen, das ist praktisch – aber nur, wenn die aufgerufene Webseite dazu auch geeignet ist! Kurze Ladezeiten für die einzelnen Seiten, eine klare Navigation und gute Lesbarkeit der Texte sind hierfür besonders wichtig.

In den vergangenen Wochen haben wir das Radfahrportal in dieser Hinsicht systematisch verbessert: Ab jetzt macht es wirklich Spaß, hier mit dem Smartphone hineinzusurfen! Neben einem übersichtlicheren Aufbau mit angepasster Menüführung haben sich vor allem das Ladetempo und die Darstellung der Texte, Bilder und Grafiken für die mobilen Endgeräte verbessert.

Und natürlich haben wir die Chance genutzt, spezifische Stärken des Mobiltelefons wie GPS-Ortung einzubinden: Rufen Sie zum Beispiel das Service-Netzwerk für Radfahrende auf, zeigt das Display automatisch Service-Stationen in der Nähe Ihres gegenwärtigen Standorts an. Probieren Sie es einfach einmal aus!

(25.03.14)

Weitere Kurzmeldungen zum Thema: Service

 
strafzettel

Ein festgeschriebener seitlicher Überholabstand von 1,5 Metern und höhere Bußgelder für das Parken auf Rad- und Gehwegen. Dies sind nur zwei der zahlreichen Änderungen in der StVO, die direkte Auswirkung auf Radfahrende haben.

 
Reparaturstation am Arthur-Stern-Platz

Bei einer Fahrradpanne kann man sich jetzt an drei weiteren Stellen in Frankfurt selbst helfen: Am Arthur-Stern-Platz, am Gymnasium Riedberg und an der U-Bahn-Endhaltestelle in Bergen-Enkheim wurden Reparaturstationen installiert.

 
Holbeinsteg radelndes Paar

Der Wille allein genügt nicht: Frankfurt braucht kompetente Planerinnen und Planer, um in den kommenden Jahren eine Fahrradstadt zu werden. Dafür sind neue Stellen geschaffen worden, die wir baldmöglichst besetzen wollen.

Alle Kurzmeldungen: Archiv » Service



Servicenavigation