Sie sind hier: Home » Aktuelles » Kurzmeldungen » Archiv » Pflasterarbeiten abgeschlossen




Pflasterarbeiten abgeschlossen

Kurz vor Weihnachten war alles fertig: Die ehemals wassergebundene Oberfläche des Niddauferwegs vor dem Anglerheim an der Ludwig-Landmann-Straße in Rödelheim weist jetzt eine bequem befahr- und begehbare Pflasterung auf.

Gepflasterter Weg mit Mainufer am Anglerheim

Niddauferweg ganzjährig besser nutzbar

Der betroffene Abschnitt des Niddauferwegs misst zwar bloß rund 50 Meter - trotzdem bedeutet die Sanierung für Radfahrende und zu Fuß Gehende, die zwischen Rödelheim und Hausen unterwegs sind, eine spürbare Verbesserung.

Das stark genutzte, ehemals wassergebundene Wegestück weist ein Gefälle auf, das aufs Niveau der Unterführung unter die Ludwig-Landmann-Straße hinabführt. Durch Erosion entstanden hier größere Unebenheiten in der Oberfläche, die schließlich sogar die Verkehrssicherheit beeinträchtigten. Die Entscheidung zur Pflasterung des Abschnitts soll dagegen langfristig Abhilfe schaffen. Mit dem verbesserten Wegebelag kann der Weg das ganze Jahr über besser genutzt werden.

Die während der Bauarbeiten im November und Dezember 2013 für den Radverkehr eingerichtete mehrere Hundert Meter lange Umleitung wurde inzwischen aufgehoben.

Neu gepflasterter Weg am Anglerheim

(06.01.14)

Weitere Kurzmeldungen zum Thema: Infrastruktur

 
Montage von Radwegweisern

Der Stadtteil Nieder-Eschbach verfügt nun auch über ein ausgeschildertes Radwegenetz: 31 Wegweiser und weitere 36 Zwischenwegweiser geben radfahrenden Berufspendlern und Freizeitfahrern einfach und zuverlässig Orientierung.

 
Commerzbank-Arena

Mit dem jetzt beginnenden Ausbau des Rad- und Gehwegs auf einem Teilstück der Mörfelder Landstraße schließt die Stadt eine Lücke im Radwegenetz und verbessert die Verbindung zwischen Innenstadt und der Commerzbank-Arena.

 
Am Ende der Rampe erreichen Radfahrende die Querungsstelle

Rund 500 Meter Umweg erspart der Lückenschluss „Am Martinszehnten“ Radfahrenden zwischen Kalbach und Nieder-Eschbach. Die Lösung besteht aus einer neu errichteten Rampe und einer Mittelinsel als Querungshilfe.

Alle Kurzmeldungen: Archiv » Infrastruktur



Servicenavigation