Sie sind hier: Home » Aktuelles » Kurzmeldungen » Archiv » Besser jetzt zum Winter-Check




Besser jetzt zum Winter-Check

Viele Frankfurter Fahrrad-Werkstätten bieten in der kalten Jahreszeit besonders günstige Tarife für einen Winter-Check Ihres Rades an. So bleiben Sie auch bei Schnee und Eis sicher unterwegs – und sparen außerdem Geld und Wartezeit.

Vereistes Vorderrad vor Radlern in Winterlandschaft

Einige Werkstätten bieten günstigere Tarife

Gerade bei nasskaltem Wetter sind die technischen Anforderungen an ein Fahrrad besonders hoch: Die die Kette muss gut geschmiert sein, die Beleuchtung ohne Wenn und Aber funktionieren und die Bremsen müssen zuverlässig greifen. Um ein Fahrrad zu warten, muss man zwar keine Meisterprüfung bestanden haben – doch nicht alle möchten oder können diese kleinen Arbeiten am Rad selbst erledigen.

Da passt es gut, dass viele Frankfurter Fahrrad-Werkstätten gerade in der kalten Jahreszeit spezielle Winter-Checks zu günstigeren Tarifen anbieten. Denn während Kunden im Frühjahr oft längere Wartezeiten für eine Fahrrad-Inspektion in Kauf nehmen müssen, ist die Auslastung der Fahrrad-Werkstätten im Winter wesentlich geringer. Davon profitieren beide Seiten: Die Räder der Kunden können im Winter zügiger und zu etwas niedrigeren Kosten gewartet werden, und in den Werkstätten kommt kein Leerlauf auf.

Das Wichtigste ist aber: Sie dürfen sich nach der Inspektion auf ein technisch zuverlässiges Fahrrad freuen, um damit gut und sicher durch den Winter zu kommen!

(12.12.13)

Weitere Kurzmeldungen zum Thema: Service

 
Niederräder Brücke gesperrt

Wegen gravierender Schäden ist der Fuß- und Radweg der Niederräder Brücke gesperrt. Das Amt für Straßenbau und Erschließung hatte bei Routinekontrollen festgestellt, dass sich der Zustand der Gehwegplatten verschlechtert hatte.

 
Fahrradgarage im Nordend

In dicht bebauten Stadtvierteln ist es oft schwierig, einen sicheren Stellplatz für das Fahrrad in Wohnungsnähe zu finden. In einem Modellversuch hat die Stadt Frankfurt am Main jetzt im Nordend FahrRadGaragen aufgestellt.

 
Martin Boré

Wir trauern um unseren Freund und ehemaligen Kollegen, Martin Boré, der nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 63 Jahren verstorben ist. Er hatte wesentlichen Anteil am Aufbau und dem Erfolg des Radfahrbüros.

Alle Kurzmeldungen: Archiv » Service



Servicenavigation