Sie sind hier: Home » Aktuelles » Kurzmeldungen » Archiv » Osthafenbrücke eröffnet




Osthafenbrücke eröffnet

Auf der Osthafenbrücke rollt seit 10. Dezember offiziell der Verkehr. Mit 24 Metern Breite bietet die Brücke nicht nur den Fahrbahnen für den Autoverkehr Platz, sondern bietet auch neue und attraktive Verbindungen für den Fuß- und Radverkehr.

Osthafenbrücke mit vielen Passanten bei Eröffnung

Rampe vom Brückenkopf zum Uferniveau

Oberbürgermeister Peter Feldmann, sein Offenbacher Amtskollege Horst Schneider und der Frankfurter Verkehrsdezernent Stefan Majer gaben die Osthafenbrücke und die Honsellbrücke am Dienstagnachmittag im Rahmen einer Feierstunde für den Verkehr frei.

Die 175 Meter lange Osthafenbrücke stellt – in Kombination mit der erneuerten Honsellbrücke – eine direkte Verbindung zwischen der Hanauer Landstraße auf der nördlichen und der Gerbermühlstraße auf der südlichen Mainseite her. Damit sind Oberrad und Offenbach vom Frankfurter Ostend aus wesentlich einfacher mit dem Fahrrad zu erreichen. Auch ans südliche Mainufer, an dem der Hessische Radfernweg R3 und der Mainradweg verlaufen, gelangen Radfahrende von der Brücke aus problemlos: Eine breite Rampe führt vom Niveau des Brückenkopfs hinunter aufs Uferniveau. Für zu Fuß Gehende ist eine großzügig gestaltete Treppe eingerichtet worden.

Auf der neu errichteten Osthafenbrücke liegen Rad- und Gehweg jeweils außerhalb der hoch aufragenden Brückenbögen, innerhalb derer die Kraftfahrzeuge unterwegs sind. Bei der renovierten Honsellbrücke liegen die Radfahrstreifen innerhalb der Brückenbögen, sie sind von der Fahrbahn mittels einer durchgezogenen Linie getrennt und mit Fahrradpiktogrammen gekennzeichnet. Die beiden Brücken und die nach Osten führende Franziusstraße sind durch einen Kreisel mit außen liegenden Radfahrwegen miteinander verbunden.

Der entscheidende Anlass für den Brückenbau war der 2006 erfolgte Beschluss zur Verbesserung der verkehrstechnischen Erschließung im Entwicklungsbereich Frankfurter Osten, bei dem die über 100 Jahre alte Idee eines Brückenschlages an dieser Stelle aufgegriffen wurde, auch um den Neubau der Europäischen Zentralbank besser an das umgebende Verkehrsnetz anzuschließen. Die Baumaßnahmen erstreckten sich über rund zwei Jahre.

Viele Besucher bei der Eröffnung auf der Osthafenbrücke – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Oberbürgermeister Peter Feldmann, Offenbachs Oberbürgermeister Horst Schneider und der Frankfurter Verkehrsdezernent Stefan Majer – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Oberbürgermeister Peter Feldmann und Verkehrsdezernent Stefan Majer bei der Einweihung der Osthafenbrücke – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Oberbürgermeister Feldmann bei der ersten offiziellen Brückenüberquerung der Osthafenbrücke – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Osthafenbrücke von Süden – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Osthafenbrücke von Norden – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Kreisel zwischen Honsellbrücke und Osthafenbrücke – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Radfahrstreifen auf der Honsellbrücke – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Rampe vom Brückenkopf Richtung Mainufer – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Rampenwege vom Mainufer zur Osthafenbrücke – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Rampe von der Brücke zum Mainufer – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Rampe an der Osthafenbrücke mit Radfahrer – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt

(10.12.13)

Weitere Kurzmeldungen zum Thema: Infrastruktur

 
Doppelstockparker Rödelheim

Am Bahnhof Rödelheim und Gravensteiner Platz in Preungesheim sind die bisherigen eingeschossigen Fahrradabstellanlagen durch Doppelstockparker ersetzt worden, in denen fast doppelt so viele Räder Platz finden.

 
Neugestaltete Elisabethenstraße

Stadtauswärts eine gemeinsame Spur für den Bus- und Radverkehr, stadteinwärts ein Fahrrad-Schutzstreifen: Statt mehrerer Auto-Fahrspuren bietet die neu gestaltete Elisabethenstraße Verbesserungen für den Rad- und Fußverkehr.

 
Schilder am Arthur-Stern-Platz werden enthüllt

Die Radwegweisung nimmt in Frankfurt immer konkretere Gestalt an: Verkehrsdezernent Klaus Oesterling hat am Arthur-Stern-Platz symbolisch die weiß-grünen Straßenschilder für die Stadtteile Rödelheim und Hausen enthüllt.

Alle Kurzmeldungen: Archiv » Infrastruktur



Servicenavigation