Sie sind hier: Home » Aktuelles » Kurzmeldungen » Archiv » Zwei Jahre Service-Netzwerk




Zwei Jahre Service-Netzwerk

"Hilfe zur Selbsthilfe“ – so die Grundidee des Service-Netzwerks, das Ende Mai 2011 ins Leben gerufen wurde. Rund 100 Service-Standorte im ganzen Stadtgebiet bieten dazu Luftpumpe, Flick- und Werkzeug kostenlos zum Ausleihen.

Aufdruck von Schraubenschlüssel und Luftpumpe auf Asphalt

100 Mal Pannenhilfe im Stadtgebiet

Wie ärgerlich: Unterwegs entweicht die Luft aus dem Reifen und ausgerechnet jetzt man hat keine Luftpumpe dabei – da hilft nur noch schieben! So war es zumindest bis vor zwei Jahren, bevor das Frankfurter Radfahrbüro das Service-Netzwerk Radverkehr ins Leben rief. Die Idee: Wo es Ladengeschäfte, Banken oder Restaurants mit Publikumsverkehr und Öffnungszeiten gibt, lässt sich für Radler ein Service-Paket zur kostenlosen Ausleihe hinterlegen. Wo man die Pannenhelfer aktuell im Stadtgebiet findet, zeigt das Radfahrportal an. Vor Ort erkennt man die Service-Partner an dem rechts abgebildeten Logo.

In  den zwei Jahren seines Bestehens ist das Service-Netzwerk kontinuierlich gewachsen, so gibt es 2013 schon 100 Stellen mit dem Service-Paket zum Ausleihen. Partner im Service-Netzwerk des Frankfurter Radfahrbüros kann jeder werden, der im Stadtgebiet Geschäftsräume als Einzelhändler, Gastronom oder Dienstleister betreibt. Informationen dazu finden Interessierte ebenfalls hier auf dem Radfahrportal.

Ergänzt werden die 100 dezentralen Service-Standorte durch die drei am Merianplatz, am Schweizer Platz und an der Hauptwache platzierten Luftpumpstationen. Hier erhält man rund um die Uhr per Pfandschloss Zugriff auf eine handelsübliche Luftpumpe mit Doppelkopf-Ventil.

Der richtige Luftdruck ist wichtig, damit sich das Rad beim Fahren, Lenken und Bremsen sicher beherrschen lässt. Falscher Luftdruck kann außerdem Mantel, Schlauch und Felge beschädigen.

Zum verkehrssicheren Fahrrad gehören unter anderem aber auch zuverlässig arbeitende Bremsen und eine funktionierende dynamobetriebene Lichtanlage. Überprüfen Sie deren Zustand bitte regelmäßig. Haben Sie zum Einstellen oder Reparieren kein eigenes Werkzeug zur Hand, können Sie dieses an jedem Standort des Service-Netzwerks kostenlos ausleihen.

Nicht jeder Radler fühlt sich berufen, zu Schraubendreher, Inbusschlüssel oder Felgenheber zu greifen. Doch das ist kein Argument, die technische Wartung seines Fahrrads zu vernachlässigen: Die richtigen Handgriffe lernen Sie beispielsweise in einem Fahrrad-Reparatur-Workshop des ADFC. Eingefleischte "Technikmuffel" sollten ihr Rad auf jeden Fall regelmäßig in einer Fachwerkstatt überprüfen lassen.

Logo Service-Plakette für Service Partner

(29.05.13)

Weitere Kurzmeldungen zum Thema: Service

 
Fahrrad-Reparaturstation in Betrieb

Luftpumpe, Schraubendreher oder -schlüssel fehlen, um die Fahrt fortsetzen zu können? Kein Problem mehr in Bockenheim und an der Konstablerwache, wo sich Rad Fahrende jetzt über zwei neue Fahrrad-Reparaturstationen freuen können.

 
Lastenrad-Station im Gallus

Im Gallusviertel können Bürgerinnen und Bürger jetzt ein elektrisch verstärktes Lastenrad kostenlos ausleihen – und an vier neuen Standorten des Service-Netzwerks unentgeltlich Luftpumpe und Leihwerkzeug nutzen.

 
Logo MAIN-LASTENRAD

Etwas Schweres oder Sperriges ohne Auto von Tür zu Tür transportieren? Kein Problem in den Frankfurter Stadtteilen Bockenheim, Bornheim und Gallus: Hier können dazu ab dem 14. Juni 2018 kostenlos Lastenräder ausgeliehen werden.

Alle Kurzmeldungen: Archiv » Service



Servicenavigation