Sie sind hier: Home » Aktuelles » Kurzmeldungen » Archiv » Riedberg: Neue Fahrradpassage




Riedberg: Neue Fahrradpassage

Einfacher mit dem Fahrrad vom Riedberg nach Kalbach und zurück: Durch die neue Fahrradpassage an der U-Bahn-Brücke der Linie U9 ist ab sofort der Radweg entlang der Autobahn A 661 zwischen Marie-Curie-Straße und Kalbach wieder befahrbar.

Fahrradpassage am Riedberg

Neue Durchfahrt verkürzt den Weg nach Kalbach

Die wieder befahrbare Radverbindung verläuft parallel zur Autobahn A 661. Durch den Bau der U-Bahn-Brücke der Linie U9 im Jahr 2010 war der Weg östlich des Riedbergs an diesem neu errichteten Bauwerk unterbrochen. Radler auf dem Weg nach Kalbach mussten seitdem über einen weiter westlich gelegenen Durchstich des Bahndamms am Prozessionsweg ausweichen. Dieser Umweg lässt sich nun durch die S-förmig unter der Bahnbrücke verlaufende Fahrradpassage vermeiden.

Radunterführung unter der U-Bahn-Linie am Riedberg
U-Bahn fährt über Brücke über den Radweg am Riedberg

Vielfach hatten sich Radfahrer – unter anderem auch durch Einträge in die Meldeplattform Radverkehr – die Wiederherstellung dieser Verbindung gewünscht. Im Herbst 2012 begann das Amt für Straßenbau und Erschließung nach umfassenden Planungen mit den Baumaßnahmen. Optisch markantes Ergebnis auf der Riedberg-Seite sind die Böschungen, welche aus mit Natursteinen gefüllten Metallkörben – sogenannten Gabionen – bestehen. Als abschließende Maßnahme wurden im April 2013 noch die Leitplanken installiert, welche vor einem Sturz in Richtung Autobahn schützen.

(24.04.13)

Weitere Kurzmeldungen zum Thema: Infrastruktur

 
Cassellabrücke

Die Stadt Frankfurt hat bei Routinekontrollen gravierende Schäden an der Cassellabrücke im Stadtteil Fechenheim festgestellt: Deshalb ist ab sofort der Fußgänger- und Radüberweg bis auf Weiteres gesperrt.

 
Neue Brücke zum Freibad

Pünktlich zur Badesaison ist die neue Stahlbrücke über die Nidda zum Eschersheimer Freibad fertig geworden. Mit 4,80 Metern Breite bietet die neue Brücke Radfahrern und Fußgängern deutlich mehr Platz als ihre Vorgängerin aus Holz.

 
Umleitungsbeschilderung

Nicht mehr gut zu befahren ist der Niddauferweg zwischen Bubelochbrücke und Römerbrücke. Deshalb saniert die Stadtentwässerung den Abschnitt ab dem 11. März umfassend. Als Umleitung wird die Uferseite gegenüber genutzt.

Alle Kurzmeldungen: Archiv » Infrastruktur



Servicenavigation