Sie sind hier: Home » Aktuelles » Kurzmeldungen » Archiv » Unterführung zeitweise offen!




Unterführung zeitweise offen!

Trotz laufender Sanierungsarbeiten hat die Frankfurter Stadtentwässerung die Autobahnunterführung der A 661 am Niddauferweg an Wochenenden für Fußgänger und Radfahrer freigegeben. Doch es muss vorsichtig gefahren werden.

Radunterführung an der A 661 bei Baubeginn für neue Asphaltierung

Radweg zum Alten Flugplatz an Wochenenden passierbar

Erholungssuchende Frankfurter wird diese Nachricht freuen: Pünktlich zum endlich einkehrenden Frühling hat die Stadtentwässerung Frankfurt, die im Zuge der laufenden Sanierungsarbeiten gesperrte Autobahnunterführung der A 661 am Niddauferweg an Wochenenden zur Benutzung freigegeben. Dies bedeutet, dass der Alte Flugplatz Bonames als beliebtes Ausflugsziel für Radfahrer und Spaziergänger an den Wochenenden über die bestehende Umleitung des Niddauferwegs durch Eschersheim wieder besser erreichbar ist.

In dem bei schönem Wetter erfahrungsgemäß stark frequentierten Bereich der Autobahnunterführung am Niddauferweg war schon immer von allen erhöhte Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme gefragt. Dieser Appell gilt in der Zeit der Sanierungsarbeiten im Baustellenbereich mit grob geschotterter Oberfläche in besonderem Maße. Das Frankfurter Radfahrbüro ruft die Rad fahrenden dazu auf, ihre Fahrweise hieran anzupassen.

Ende Mai soll die Sanierungsmaßnahme abgeschlossen sein. Danach wird der Niddauferweg zwischen Eschersheim und Bonames mit einer neuen Deckschicht mehr Komfort für Radfahrer – aber auch Spaziergänger, Jogger und Inline-Skater – bieten als je zuvor.

Schotterweg an der Radunterführung unter der A 661

(12.04.13)

Weitere Kurzmeldungen zum Thema: Infrastruktur

 
Doppelstockparker Rödelheim

Am Bahnhof Rödelheim und Gravensteiner Platz in Preungesheim sind die bisherigen eingeschossigen Fahrradabstellanlagen durch Doppelstockparker ersetzt worden, in denen fast doppelt so viele Räder Platz finden.

 
Neugestaltete Elisabethenstraße

Stadtauswärts eine gemeinsame Spur für den Bus- und Radverkehr, stadteinwärts ein Fahrrad-Schutzstreifen: Statt mehrerer Auto-Fahrspuren bietet die neu gestaltete Elisabethenstraße Verbesserungen für den Rad- und Fußverkehr.

 
Schilder am Arthur-Stern-Platz werden enthüllt

Die Radwegweisung nimmt in Frankfurt immer konkretere Gestalt an: Verkehrsdezernent Klaus Oesterling hat am Arthur-Stern-Platz symbolisch die weiß-grünen Straßenschilder für die Stadtteile Rödelheim und Hausen enthüllt.

Alle Kurzmeldungen: Archiv » Infrastruktur



Servicenavigation