Sie sind hier: Home » Aktuelles » Newsletter » Archiv » „Radfahren in Frankfurt am Main“ – Ausgabe 6




 
Radspur auf der Rothschildallee

Radspur auf der Rothschildallee

Auf der Rothschildallee gibt es jetzt in östlicher Fahrtrichtung eine separate Radlerspur auf der Fahrbahn. Eine neue Verkehrsführung am Frankfurter Alleenring erlaubte den Verzicht auf die dritte Autofahrspur zwischen Rohrbachstraße und Martin-Luther-Straße zugunsten des Radverkehrs.
mehr

 
Ausschnitt Planskizze: Umgestaltung des Deutschherrnufers

Deutschherrnufer wird fahrradfreundlich

Das Deutscherrnufer wird zwischen der Alten Brücke und der Flößerbrücke an das Gestaltungskonzept des bereits umgebauten Museumsufers angepasst. Der Straßenraum wird zu Gunsten eines Zweirichtungsradwegs neu aufgeteilt, die Lücke in der Radverkehrsführung entlang des Mains auf dem Hochkai dadurch geschlossen.
mehr

 
Luftpumpstation in Bockenheim

Neue Luftpumpstation in Bockenheim

Mit erradelten 5.937 Kilometern beim STADTRADELN ist Bockenheim 2014 Frankfurts fahrradaktivster Stadtteil. Als Anerkennung dafür präsentierte Verkehrsdezernent Stefan Majer der Öffentlichkeit eine neue Luftpumpstation an der Leipziger Straße.
mehr

 
Carl-Ulrich-Brücke

Carl-Ulrich-Brücke passierbar

Zwischen Fechenheim und Offenbach gibt es wieder eine direkte Radverbindung: Ideale Bedingungen für Radler ließen sich zwar noch nicht realisieren, aber deutliche Verbesserungen zur Situation vor der Erneuerung der Carl-Ulrich-Brücke.
mehr

 
Radfahrer auf dem neu angelegten Radfahrstreifen der Gießener Straße

'Gießener' mit Radfahrstreifen

Eine komfortable Radverbindung ist nördlich des Alleenrings entstanden: Zwischen Marbachweg und Friedberger Landstraße erstreckt sich auf beiden Seiten der Gießener Straße über einen Kilometer ein neu angelegter Radfahrstreifen.
mehr

 
Eine neue Spur für geradeaus fahrende Räder sorgt für mehr Sicherheit am Oeder Weg

Entschärfung am Oeder Weg

Wer geradeaus radeln möchte, benutzt jetzt die linke Spur: Durch eine neue Markierung der Aufstellfläche werden Autos, die am Oeder Weg rechts in die Querstraße fahren müssen, geradeaus fahrenden Rädern nicht mehr gefährlich.
mehr

 
Radfahrer in unzulässiger Richtung auf einem Radweg unterwegs

Keine Ausnahme für Linksradler

Auch auf Angebotsradwegen ist für das Fahren entgegen der zulässigen Richtung künftig wieder ein Bußgeld fällig. Auf Pflichtradwegen wird das gefährliche Linksradeln bereits jetzt schon mit 20 Euro geahndet.
mehr



Servicenavigation