Sie sind hier: Home » Aktuelles » Kurzmeldungen » Archiv » Sicher nicht ohne Licht




Sicher nicht ohne Licht!

Sehen und gesehen werden ist in der dunklen Jahreszeit doppelt wichtig. Deshalb geht im Winter ohne eine zuverlässige Fahrradbeleuchtung rein gar nichts. Ist Ihnen ein Licht aufgegangen, kommen Sie garantiert auch sicherer und entspannter ans Ziel.

Vereistes Vorderrad

Licht heißt Sicherheit – nicht nur im Winter

In unseren Haushalten befindet sich die herkömmliche Glühbirne schon lange auf dem Rückzug. Wie schaut es bei Ihrer Fahrradbeleuchtung aus? Sie nutzen bereits Halogen- oder LED-Leuchtmittel? Gut so: Mit wenig Watt können Sie so viel Licht auf den Radweg oder die auf Fahrbahn bringen!

Viel Licht am falschen Ort ist aber auch nicht gut: Blenden Sie andere Verkehrsteilnehmer nicht! Grobe Faustregel für die richtigen Höheneinstellung Ihrer Fahrradlampe: Der hellste Punkt des Lichtstrahls trifft in zehn Metern Entfernung auf die Fahrbahn. Wenn Sie Zweifel haben, lassen Sie sich von einem Fahrradfachhändler beim Einstellen des Scheinwerfers helfen.

Auch von hinten gesehen werden ist wichtig, moderne Räder verfügen über ein Stand-Rücklicht, das auch bei einem Ampelstopp nicht ausgeht. Apropos gesehen werden: Zusätzlich zu Scheinwerfer und Rückleuchte gehören an ein verkehrssicheres Fahrrad auch Reflektoren nach vorn (weiß), hinten (rot), seitlich (gelbe Reflektoren in den Speichen oder weiße Reflexionsringe in den Reifen) sowie an den Pedalen. Reflektorbänder an der Kleidung oder reflektierende Handschuhe machen Sie als Radler noch besser sichtbar.

Abschließend noch ein Blick auf die Stromerzeugung für Ihr Fahrradlicht: Batteriebetriebene Aufsteckbeleuchtung ist inzwischen zwar sehr populär, aber nach den Buchstaben der Straßenverkehrsordnung nur für Rennräder unter 11 Kilogramm zulässig, also zum Beispiel nicht für Mountainbikes – unabhängig von deren Gewicht. Es ist natürlich immer noch besser, mit einer unzulässigen Aufsteckbeleuchtung als ganz ohne Licht zu fahren, doch um auf der sicheren Seite zu sein, brauchen Sie einen Dynamo.

Der unter winterlichen Bedingungen manchmal schwächelnde Seitenläufer-Dynamo hat längst Konkurrenz durch Speichen- oder Nabendynamos bekommen. Während Speichendynamos relativ leicht nachzurüsten sind, spricht für den Nabendynamo vor allem ein sehr guter Wirkungsgrad.

(05.12.12)

Weitere Kurzmeldungen zum Thema: Service

 
Niederräder Brücke gesperrt

Wegen gravierender Schäden ist der Fuß- und Radweg der Niederräder Brücke gesperrt. Das Amt für Straßenbau und Erschließung hatte bei Routinekontrollen festgestellt, dass sich der Zustand der Gehwegplatten verschlechtert hatte.

 
Fahrradgarage im Nordend

In dicht bebauten Stadtvierteln ist es oft schwierig, einen sicheren Stellplatz für das Fahrrad in Wohnungsnähe zu finden. In einem Modellversuch hat die Stadt Frankfurt am Main jetzt im Nordend FahrRadGaragen aufgestellt.

 
Martin Boré

Wir trauern um unseren Freund und ehemaligen Kollegen, Martin Boré, der nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 63 Jahren verstorben ist. Er hatte wesentlichen Anteil am Aufbau und dem Erfolg des Radfahrbüros.

Alle Kurzmeldungen: Archiv » Service



Servicenavigation