Sie sind hier: Home » Aktuelles » Top-Thema » Archiv » Zweite Lufttankstelle




Luftig am Merianplatz in Bornheim

Endlich gibt es auch für Bornheims-Radler schnelle Hilfe bei einem Plattfuß. Das Radfahrbüro weihte am Freitag, den 19.08., gemeinsam mit Verkehrsdezernent Stefan Majer die zweite Luftpumpstation am Merianplatz ein. Bei Sonnenschein folgten Frankfurts Radler und Pressevertreter der Einladung.

Aufdruck von Schraubenschlüssel und Luftpumpe auf Asphalt

Rad-Service für Frankfurts Radler

Stefan Majer, seit dem 08.07. Verkehrsdezernent der Stadt Frankfurt, enthüllte die Luftpumpstation vor Augen der lokalen Presse und interessierten Radlern. „Rad fahren in Frankfurt wird immer beliebter: Fast 15 Prozent aller Wege legen die Frankfurterinnen und Frankfurter mit dem Rad zurück – da ist die schnelle Soforthilfe für Radler ein wichtiger Service,“ so Majer. Bei einem Plattfuß verspricht die Luftpumpstation schnelle und unkomplizierte Soforthilfe.

Fahrräder wurden auf Herz und Nieren geprüft

Sicherheit und Service standen im Fokus des Aktionstages. Während einige Radfahrer eine Pause in den bereitgestellten Liegestühlen des Radfahrbüros einlegten, nutzten andere die vielfältigen Service-Angebote. Die Polizei bot einen kostenlosen Sicherheits-Check an und ermunterte die Besucher per Fahrradsimulator die eigene Reaktionsfähigkeit zu testen. Der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) codierte zahlreiche Fahrräder mit einer individuellen Kombination aus Buchstaben und Zahlen. „Dies schreckt Diebe ab und hilft uns, innerhalb kürzester Zeit den rechtmäßigen Eigentümer zu finden,“ so Karl Heyer, Polizeipräsidium Frankfurt. Die Service-Angebote erfreuten sich insgesamt großer Beliebtheit, Senta K. zufrieden: „Mein Fahrrad hat den Sicherheits-Check gerade anstandslos überstanden! Jetzt lasse ich es noch schnell codieren, bevor ich mich wieder auf den Sattel schwinge.“

Das Service-Netzwerk in Aktion

Auch das Service-Netzwerk war vor Ort – Herr Waraus, Filialleiter der Frankfurter Sparkasse am Merianplatz, berichtete von seinen Erfahrungen als Partner. Die Partner des Service-Netzwerks sind der richtige Ansprechpartner, wenn Radler eine schnelle Soforthilfe benötigen: Mit dem Service-Kit bestehend aus Luftpumpe, Flickzeug oder Werkzeug können Kleinstreparaturen direkt vor Ort durchgeführt werden.

Neben dem Service fürs Rad gab es auch was fürs Köpfchen: Das Quiz des Radfahrbüros brachte auch routinierter Radfahrer ins Grübeln. Mit kniffligen Fragen wie „In einer relativ engen, für den Radverkehr freigegebenen, Einbahnstraße begegnen sich Fahrrad und Kraftfahrzeug. Wer muss im Zweifelsfall ausweichen?“ wurden neben Fahrrädern auch Radfahrer fit für die Straße gemacht.

Besucher in Liegestühlen am Aktionsstand – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Besucher informieren sich am Aktionsstand – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Radfahrbüro im Gespräch mit Besuchern am Aktionsstand – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Einweihung der Luftpumpstation am Merianplatz – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Vorstellung der Luftpumpstation am Merianplatz – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Vorstellung der Luftpumpstation am Merianplatz – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Messestand des Radfahrbüros mit Besuchern – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Reparatur eines Fahrrads vor Besuchern – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Überprüfung eines Fahrrads durch Fachmann – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Messestand des Polizeipräsidiums mit Besuchern und Maskottchen – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Person nutzt Luftpumpstation für Fahrrad – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt
Impression des Aktionsstands zur Service Aktion 2011 – vergrößerte Ansicht wird in Lightbox angezeigt


Servicenavigation